Zuckerringe nach Christiane Steinbrecher, Berlin 1877

Adventskalender - Tag 12

Ein weiteres Rezept für süße Kleinigkeiten aus dem "Koch- und Wirthschaftsbuch mit dreifachem Speisezettel für große, mittlere und einfache Haushaltungen auf alle Tage des Jahres nebst zuverlässigen, selbstgeprüften Koch- und Wirtschaftsrecepten" von Christiane Steinbrecher1. Kleine Ringe aus Mürbteig werden einfach mit "grob gestoßenem Zucker, bei den Konditoren Hagelzucker genannt", bestreut, gebacken und so zu hübschen kleinen "Zuckerringen".






Zuckerringe

200 g Mehl
60 g Butter
100 g Staubzucker
Zitronenschale
1 Ei

1 Ei zum Bestreichen
Hagelzucker zum Bestreuen

Butter in Mehl verbröseln. Staubzucker und etwas geriebene Zitronenschale zugeben und mit Ei rasch zu einem glatten Teig verkneten. Teig für etwa 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

Backrohr auf 180°C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Teig in gleichmäßige Stücke teilen, jedes davon zu einem kleinen Ring formen und auf das vorbereitete Blech legen. Mit verquirltem Ei bestreichen, mit Hagelzucker bestreuen und bei 180°C etwa 10-12 Minuten goldbraun backen.







1"Koch- und Wirthschaftsbuch mit dreifachem Speisezettel für große, mittlere und einfache Haushaltungen auf alle Tage des Jahres nebst zuverlässigen, selbstgeprüften Koch- und Wirtschaftsrecepten" von Christiane Steinbrecher, Herausgeberin der landwirtschaftlichen Frauenzeitung, Verlag der Liebelschen Buchhandlung, Berlin 1877

Kommentare