Dinkelschnitten

Adventskalender - Tag 5

Heute habe ich ein Rezept für euch, das schnell und einfach zum Befüllen der Keksdose beiträgt. Noch dazu schmeckt die Kombination aus Dinkelmürbteig, köstlicher Brombeermarmelade und einem Guss aus Dotter, Staubzucker und Nüssen wirklich gut. Je nach Lust und Laune kann man natürlich auch jede andere Marmelade dafür verwenden.





Dinkelschnitten

70 g Dinkel-Vollkornmehl
120 g Dinkelmehl
140 g Butter
70 g Staubzucker
Zitronenschale
1 Ei

Brombeermarmelade

1 Dotter
2 EL Staubzucker

geriebene Nüsse

Backblech mit Backpapier auslegen, Backrohr auf 180°C vorheizen. Dinkel-Vollkornmehl und Dinkelmehl vermischen und die Butter darin verbröseln. Staubzucker, geriebene Zitronenschale und Ei zugeben und rasch zu einem glatten Teig verkneten. Für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Teig messerrückendick ausrollen und halbieren. Eine Hälfte auf das vorbereitete Blech legen, gleichmäßig mit Brombeermarmelade bestreichen und mit der zweiten Teighälfte bedecken. Bei 180°C etwa 15 Minuten backen.
Dotter mit Staubzucker verrühren. Backblech aus dem Backrohr nehmen und den noch heißen Teig damit bestreichen. Mit geriebenen Nüssen bestreuen, auskühlen lassen und in gleichmäßige Schnitten schneiden.



Kommentare

  1. soo schön dünn...
    solche einfachen Keks sind doch die besten!
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich auch! Vor allem, wenn man mit ihnen so einfach eine Keksdose befüllen kann :-)
      Liebe Grüße, Julia

      Löschen

Kommentar veröffentlichen