Direkt zum Hauptbereich

Posts

Neu auf meinem Blog

Metternichschnitten nach Katharina Prato, 1889

Adventskalender - Tag 19

Ein weiteres historisches Rezept aus meiner geliebten Prato. Diesmal feine Mürbteigschnitten, die ähnlich den Linzer Schnitten zubereitet werden. Das Interessante daran sind wohl die hartgekochten Dotter, die in den Teig gearbeitet werden und den Schnitten eine wunderschöne goldgelbe Farbe verleihen. Und was passierte mit dem hartgekochten Eiklar? Das durfte bei mir in einem einfachen Wurstsalat aus Extrawurst, Emmentaler und Gurkerl landen ;-)




Metternich-Schnitten nach Katharina Prato

6 gekochte Dotter
280 g Mehl
140 g Butter
140 g Staubzucker
Orangenschale
1 gestoßene Gewürznelke
Schale und Saft von 1/2 Zitrone
1 Ei

Marillenmarmelade
Staubzucker zum Bestreuen

Gekochte Dotter fein passieren. Mehl mit Butter verbröseln. Staubzucker, etwas geriebene Orangenschale, fein gestoßene Gewürznelke und geriebene Zitronenschale zugeben und mit den Dottern, Zitronensaft und verquirltem Ei rasch zu einem glatten Teig verkneten. Im Kühlschrank etwa 30 Minuten rasten lassen.

Aktuelle Posts

Kokoskipferl

Kaffeebonbons nach Marie von Rokitansky, 1918

Bratäpfel mit Marzipanfülle

Honiglikör

Vanille-Sterne nach Johann Rottenhöfer, ~1860

Schokoladeschnitten nach Katharina Prato, 1889

Cranberry-Früchtebrot

Haselnuss-Stangerln nach Marie von Rokitansky, 1918

Nougat-Mandel-Pralinen

Vanillekipferlcreme

Eierpunsch

Kaiser-Biscuits nach Johann Rottenhöfer, ~1860

Lebkuchenschlitten