Haselnuss-Stangerln nach Marie von Rokitansky, 1918

Adventskalender - Tag 11

Heute gibt es in meinem Adventskalender ein weiteres historisches Rezept aus dem Kochbuch von Marie von Rokitansky von 1918. Die Haselnuss-Stangerln kommen mit drei Zutaten aus und sind sowohl gluten- als auch laktosefrei.




Haselnuss-Stangerln nach Marie von Rokitansky

140 g geriebene Haselnüsse
140 g Staubzucker
1 Eiklar

1 Eiklar
150 g Staubzucker

halbierte Haselnüsse

Staubzucker für die Arbeitsfläche

Backblech mit Backpapier auslegen und das Backrohr auf 160°C vorheizen. Geriebene Haselnüsse und Staubzucker vermischen und mit Eiklar zu einem Teig verkneten. Arbeitsfläche dünn mit Staubzucker bestreuen, Teig messerrückendick ausrollen, gleichmäßige Streifen ausschneiden und diese auf das vorbereitete Blech legen.
Eiklar mit Staubzucker verrühren und die Teigstreifen damit bepinseln. Halbierte Haselnüsse mittig drauflegen und bei 160°C etwa 12-15 Minuten backen.


aus "Die Österreichische Küche. Eine Sammlung selbsterprobter Kochrezepte für den einfachsten und den feinsten Haushalt nebst Anleitungen zur Erlernung der Kochkunst" von Marie von Rokitansky, A. Edlinger´s Verlag, Wien 1918, S. 482: Haselnuß-Stangerln.


Kommentare