Cranberry-Früchtebrot

Adventskalender - Tag 12

Für mein heutiges Rezept verschwinden Cranberries, Nüsse und Kochschokolade in knusprigem Mürbteig und werden auch noch mit einfacher Schokoglasur überzogen. Eine köstliche Alternative zum gewöhnlichen Früchtebrot!




Cranberry-Früchtebrot

300 g Dinkelmehl
100 g Butter
2 Dotter
2 EL Milch
60 g Staubzucker
1 Msp. Weinstein Backpulver

50 ml Wasser
60 g Kristallzucker
250 g getrocknete Cranberries
50 g Haselnüsse
50 g Kochschokolade

200 g Kochschokolade
100 g Butter

Dinkelmehl und Butter verbröseln. Dotter, Milch, Staubzucker und Backpulver zugeben und rasch zu einem glatten Teig verkneten. Etwa 30 Minuten kühl rasten lassen.
Für die Fülle Wasser mit Kristallzucker aufkochen lassen. Haselnüsse und Kochschokolade grob hacken und mit Cranberries und dem Zuckerwasser verrühren. Auskühlen lassen.
Teig ausrollen, etwa zwei Drittel mit der Fülle bestreichen und von der bestrichenen Seite her einrollen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und bei 180°C etwa 30 Minuten goldbraun backen. Auskühlen lassen.
Bei schwacher Temperatur Kochschokolade mit Butter schmelzen und mit dem Löffelrücken glattstreichen bis die Glasur glatt und glänzend ist. Früchtebrot damit überziehen (damit das Früchtebrot wirklich rundum mit Schoko ummantelt ist, am besten erst die Unterseite mit Schokoglasur bestreichen, trocknen lassen, Früchtebrot umdrehen und schließlich die Oberseite mit Schokoglasur überziehen). Früchtebrot in Scheiben schneiden.



Kommentare