Apfel-Mandel-Müsliriegel

Nun sind die Eisheiligen vorbei und es kommen hoffentlich wieder freundlicheres Wetter und wärmere Temperaturen auf uns zu. Für uns bedeutet das vor allem wieder mehr auf den Fahrrädern unterwegs zu sein und mehr Zeit in der Natur zu verbringen. Mit dabei ist immer eine kleine Dose mit "Notfallsüßem" in Form von Keksen oder Müsliriegeln. Letztere habe ich diesmal selbst gemacht: mit verschiedenen Getreideflocken, selbstgemachtem Apfelmus, Rosinen und Mandeln. Also quasi Apfelstrudel in Müsliriegel-Form 😉

Die Kamutflocken unterstreichen den milden nussigen Geschmack der Mandeln, alternativ könnt ihr aber natürlich auch die leichter erhältlichen Dinkelflocken verwenden.




Apfel-Mandel-Müsliriegel

1 großer Apfel (ca. 250 g)
1 Zitrone
10 g Kristallzucker
1 Msp. Zimt
120 g Honig
100 g Haferflocken
100 g Kamutflocken
50 g geriebene Mandeln
100 g gehackte Mandeln
60 g Rosinen

Kerngehäuse des Apfels entfernen und in gleichmäßige Stücke schneiden (die Schale kann ruhig dranbleiben). Mit Saft der Zitrone und Kristallzucker weichdünsten, Zimt zugeben und zu einem feinen Mus pürieren. Auskühlen lassen.
Apfelmus, Honig, Haferflocken, Kamutflocken, Mandeln und Rosinen gut vermengen, fest in eine bebutterte Auflaufform streichen und etwa 30 Minuten rasten lassen.
Backrohr auf 160°C vorheizen und die Masse darin etwa 30 Minuten goldbraun backen. Noch warm in gleichmäßig Riegel schneiden und auskühlen lassen.





Kommentare

  1. Die Müsliriegel sehen aus wie gemalt, keine Spur von bröselig. Euer Rezept nehme ich mir gerne mit, es ist wirklich schön, wenn man in der Natur ist, solch einen Snack dabeizuhaben. Vielen Dank.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Mit der Nutzung des Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.