Mittwoch, 21. Dezember 2011

Kürbisschnitten

Adventskalender Tag 21

Die Kürbiszeit ist eigentlich schon vorüber. Zum Glück gibt es noch ein paar eingelagerte Exemplare am Hof meines Bruders. Für diese Kürbisschnitten braucht man nur ein winziges Stück Hokkaido oder Butternuß. Und was tun mit dem restlichen Kürbis? Entweder das gewürfelte Kürbisfruchtfleisch im Tiefkühlbeutel in den Gefrierschrank oder einfach ab in die Suppe! :-)


Kürbisschnitten

100 g Kürbisfruchtfleisch
350 g Mehl
120 g Butter
120 g Staubzucker
2 Dotter

Marmelade

Kürbis in Wasser weichkochen, abgießen, durch die Kartoffelpresse drücken und das überschüssige Wasser abgießen. Gut abtropfen und abkühlen lassen.
Mehl mit Butter verbröseln. Staubzucker, Dotter und Kürbis zugeben und rasch zu einem glatten Teig verkneten. Etwa 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.
Blech mit Backpapier auslegen. Die Hälfte des Teiges ausrollen und auf das vorbereitete Blech legen. Mit Marmelade bestreichen. Den restlichen Teig als Gitter darauf legen oder verschiedene kleine Formen ausstechen und die Marmelade damit belegen. Bei 180°C etwa 25 Minuten backen. Noch heiß in Schnitten schneiden und auskühlen lassen.



Kommentare:

  1. Die schaun spitze aus - muss ich bis zum 24. warten um sie probieren zu dürfen!?!? :-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...