Waffeln mit Himbeer-Topfencreme

Himbeercreme aus tiefgekühlten Himbeeren hat meine Oma uns hin und wieder sonntags als Nachspeise gemacht. Die tiefgekühlten Himbeeren hat sie dafür kurz antauen lassen und mit Joghurt, Topfen oder einfach nur geschlagenem Schlagobers im Standmixer püriert. Die Creme war von den gefrorenen Früchten meist noch schön kalt und für uns Kinder ein erfrischendes und äußerst köstliches Zwischending zwischen Eis und Creme. Mit vielen schönen Kindheitserinnerungen im Hinterkopf durfte diese Creme zwischen frisch gebackenen Waffeln landen. Ein herrlich süßer Sonntagssnack  ❤





Himbeer-Topfencreme

250 g Topfen
50 ml Milch
1 Packerl Vanillezucker
1 EL Staubzucker
120 g TK-Himbeeren

Topfen mit Milch, Vanillezucker und Staubzucker verrühren. Tiefgekühlte Himbeeren nur kurz antauen lassen, zugeben und mixen.


Waffeln 

120 g Butter
60 g Staubzucker
3 Eier
150 ml Milch
200 g glattes Mehl
1/2 TL Weinstein Backpulver
geriebene Orangenschale

Staubzucker zum Bestreuen

Butter mit Staubzucker und Eiern schaumig schlagen. Milch unterrühren. Mehl mit Weinstein-Backpulver und etwas geriebener Orangenschale vermengen und unterheben. Waffeleisen aufheizen, einige Esslöffel vom Waffelteig hineingeben, Waffeleisen verschließen und die Waffeln goldbraun backen.




Kommentare

  1. Hallo Julia,
    super Idee mit den Himbeeren! Und, Waffeln könnte ich auch mal wieder machen; bei der verrückten Welt da draußen ist das eine gute Idee.
    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbara! Ich finde auch, Waffeln helfen immer :-) LG, Julia

      Löschen
  2. Rezept geschnappt! Meine Kinder lieben Waffeln. Und Himbeer"eis". Yeah!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, lasst sie euch schmecken :-)
      Liebe Grüße, Julia

      Löschen

Kommentar posten

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Mit der Nutzung des Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.