Kasnudeln mit Bärlauchfülle

Bei der neuesten Rettungsaktion von "Wir retten was zu retten ist" dreht sich alles um Ravioli, Teigtaschen und Co. In Supermarktregalen gibt es eine recht große Auswahl an fertig gefüllten Nudeltaschen: getrocknete Tortellini mit verschiedensten Füllungen, fertig zubereitete Ravioli mit Fertigsaucen in Dosen, tiefgekühlte Nudelmischungen und eine große Auswahl an gekühlten Frischwaren. Auch Kärntner Kasnudeln gibt es mittlerweile in verschiedensten Varianten im Kühlregal zu finden. Mit ihrem schön "gekrendelten" Rand sind Kasnudeln in der Zubereitung etwas zeitaufwändiger und brauchen ein wenig Übung, aber ich werde von Mal zu Mal schneller und die gefüllten Köstlichkeiten schöner 😊
In meinem heutigen Rezept durfte in den Kasnudeln eine Fülle aus Topfen-Semmelfülle mit viel frischem Bärlauch landen. Ich weiß nicht, ob es euch auch so geht, aber sobald es den ersten Bärlauch zu finden gibt, landet dieser bei uns beinahe in bzw. auf jeder Speise - und wenn es nur auf einem Butterbrot ist. Der erste Bärlauch läutet einfach den kulinarischen Frühling ein. Nicht mehr lange und wir werden (endlich) wieder knackige Radieschen und Salate auf den Bauernmärkten und im Gemüsekisterl finden 💚

Übrigens feiern die Rettungsaktionen von "Wir retten was zu retten ist" nun bereits ihren 6. Geburtstag! Vielen Dank an BarbaraTamara und Britta für die Organisation und alle Mitwirkenden für die zahlreichen Rezepte!





Kasnudeln mit Bärlauchfülle

500 g Mehl
1 TL Salz
2 Eier
4 EL Sonnenblumenöl
150 ml Wasser

2 EL Sonnenblumenöl
1 rote Zwiebel (ca. 100 g)
120 g altbackene Semmeln oder Knödelbrot
ca. 200 ml heiße Milch
500 g Topfen
2 Bund Bärlauch
Salz, Pfeffer

geschmolzene Butter

Mehl für die Arbeitsfläche

Mehl mit Salz vermengen und mit Eiern, Sonnenblumenöl und lauwarmem Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Etwa 30 Minuten rasten lassen.
Rote Zwiebel möglichst fein schneiden und in Sonnenblumenöl anschwitzen. Altbackene Semmeln kleinwürfelig schneiden und in heißer Milch einweichen. Beides auskühlen lassen.
Bärlauch fein schneiden, einen Teil zum Bestreuen auf die Seite legen und den Rest mit Topfen, ausgedrückten Semmelwürfeln, Zwiebeln, Salz und Pfeffer vermengen und daraus gleichmäßige kleine Kugeln formen.
Auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche Nudelteig messerrückendick ausrollen, Kreise ausstechen und mittig mit den Kugeln belegen. Nudeln zusammenklappen und durch Krendeln verschließen. Dafür die Teigränder zusammendrücken und von einer Seite beginnend rundum kleine Zacken eindrücken (hier gibt es ein kurzes Video, das mich beim Krendeln zeigt).
Reichlich Salzwasser erhitzen, Nudeln vorsichtig einlegen und etwa 10 Minuten köcheln lassen. Herausheben, abtropfen lassen, mit geschmolzener Butter übergießen, mit dem restlichen Bärlauch bestreuen und servieren.








Hier geht es zu den anderen Rettungsaktionen:

Brittas Kochbuch - Teigtaschen mit Flusskrebsfüllung auf Spinatsauce
Cakes, Cookies and more - Empanadas
Turbohausfrau - Japanische Germknödel mit Fleischfülle
Madam Rote Rübe - Buchweizen-Taschen mit Brennessel-Feta-Füllung auf Tomatensoße
BrigittasKulinarium - Schlutzkrapfen
lieberlecker - Fagottini mit Crevetten 
Anna Antonia-Herzensangelegenheiten - Wildschweinmaultaschen
Pane-Bistecca - Blutwurst Ravioli
CorumBlog 2.0 - Ravioli auf zweierlei Art
genial lecker - Mit Leberwurst und Äpfeln gefüllte Pasta
Cahama - Bärlauch-Maultaschen


Kommentare

  1. Die sind wunderschoen!!!

    LG Wilma / Pane-Bistecca

    AntwortenLöschen
  2. perfekt!! Die Idee, für die Fülle eine Topfen-Semmelmasse zu nehmen, finde ich genial,
    lg

    AntwortenLöschen
  3. Was für bildschöne Kasnudeln, die sehen ja wie ein Gedicht aus. Und den Semmel in der Füllung mit dem Bärlauch und Topfen muss ich mir unbedingt merken. Vielen Dank.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine tolle Idee, den saisonalen Bärlauch für die Fülle zu verwenden. Abgesehen davon, dass Deine Kasnudeln bildschön sind, danke für diese schöne Idee und liebe Grüße, Brigitta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir schmecken sie mit Bärlauch sogar besser als das Original mit Minze - die ist mir eigentlich zu intensiv. Aber mein Kärntner ist ganz froh, dass es nicht das ganze Jahr Bärlauch gibt :-)
      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
  5. Deine Kasnudeln sehen sehr "professionell" aus, aber bitte, bitte geh mir weg mit Bärlauch! ;-)

    Danke fürs Mitmachen, bleib gesund und liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, gibt ihn eh nicht mehr so lange ;-)
      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
  6. Die sind aber hübsch! Da sieht man gleich, dass Du das öfter machst. Bärlauch lieben wir auch, haben sogar welchen im Garten.

    Liebe Grüße, Sus

    AntwortenLöschen
  7. Hut ab, da hast du richtig schön gekrendelt!

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Julia,
    Kasnudeln liebe ich! Da ich gerade nicht nach Österreich fahren kann, wäre das doch mal ein Anlass, selber welche zu machen... Bärlauch ist noch im Garten.
    Aber das mit dem Krendeln kriege ich glaube ich nicht so schön hin...
    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich reine Übungssache! Schau dir mal mein verlinktes Video an und probiere es aus :-)
      LG, Julia

      Löschen

Kommentar posten

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Mit der Nutzung des Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.