Jane Austen Kuchen

Zum traditionellen Nachmittagstee zu Evas Geburtstag durfte der passende Kuchen natürlich nicht fehlen. Mittlerweile hat es auch schon fast Tradition, dass es sich dabei um einen Victoria Sponge Cake handelt. Diesmal entschied ich mich allerdings für eine schokoladigere Variante: einfacher Rührteig mit Kakaopulver, der mit einer einfachen Fülle aus Schlagobers und Vanillezucker gefüllt wurde. Für die passende Dekoration sorgten ein paar frische Rosen und - wie könnte es anders sein - die Silhouette von Jane Austen (die Schablone dafür findet ihr hier: jane-austen-silhouette-fuer-victoria-sponge-cake.pdf).




Chocolate Victoria Sponge Cake

260 g weiche Butter
260 g Staubzucker
5 Eier
240 g Dinkel-Vollkornmehl
2 TL Weinstein-Backpulver
20 g Kakaopulver

250 ml Schlagobers
2 Packerl Vanillezucker
eventuell 1 Packerl Sahnesteif*

Butter und Mehl für die Form

Beerenmarmelade zum Bestreichen
Staubzucker zum Bestreuen

Den Boden einer Tortenform (ca. 22cm Durchmesser) befetten und bemehlen. Backrohr auf 180°C vorheizen.
Butter mit Staubzucker cremig rühren. Eier nacheinander zugeben und gut unterrühren. Dinkel-Vollkornmehl mit Backpulver und Kakaopulver vermengen und einrühren. Teig in die vorbereitete Form füllen und bei 180°C etwa 40 Minuten backen. Der Kuchen ist fertig, wenn auf einem eingestochenen Spieß kein Teig mehr kleben bleibt. Aus dem Backrohr nehmen und abkühlen lassen.
Kuchen mit einem Messer vorsichtig vom Tortenrand lösen und auf eine schöne Tortenplatte legen. Mit einem Sägemesser in zwei gleichmäßige Scheiben schneiden. Die untere Tortenhälfte großzügig mit Marmelade bestreichen. Schlagobers cremig schlagen, Vanillezucker und eventuell Sahnesteif einrieseln lassen und steifschlagen. Mit einem Spritzsack oder einfach mit einer Teigspachtel auf der Marmelade verteilen. Tortenoberteil locker daraufsetzen. Gewünschte Schablone auf den Kuchen legen, mit Staubzucker bestreuen und die Schablone vorsichtig herunternehmen.


*Sahnesteif verwende ich ganz gerne, wenn der Kuchen auch am nächsten Tag noch eine schöne Fülle aus Schlagobers haben soll. Wenn der Kuchen sofort gegessen wird, kann man darauf natürlich verzichten.






Kommentare