Sonntag, 28. April 2013

Lachsfilet mit Kartoffelkruste

Ist es nicht herrlich, wenn draußen plötzlich alles wieder grün wird, die Bäume von unzähligen Blüten besetzt sind und - vor allem - wenn es endlich wieder Salat am Acker bzw. in der Salatschüssel zu sehen gibt??? ICH LIEBE DEN FRÜHLING :-)





Als "Beilage" zum knackigen Salat mit viel Kernöl gibt es heute ein Rezept für ein Lachsfilet mit Kartoffelkruste. Die Kartoffelmasse schmeckt aber auch ohne Fisch als Kartoffelrösti: Dafür die Mengenangaben vom Rezept unten verdoppeln und die Masse für die "Kartoffelkruste" ansonsten gleich zubereiten. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen. Mit einem Löffel etwas von der Masse in die Pfanne geben und beidseitig goldbraun backen. Aus der Pfanne heben und auf Küchenrolle das überschüssige Fett abtropfen lassen. Mit viel Salat genießen :-)



Lachsfilet mit Kartoffelkruste

300 g Kartoffeln
1 Knoblauchzehe
1 Ei
1 TL Maizena
Salz, Pfeffer

4 Lachsfilets (ca. 500 g)
1 Zitrone

etwas Öl

Kartoffeln schälen, fein reiben und gut ausdrücken. Knoblauchzehe pressen und mit Ei, Maizena, Salz und Pfeffer vermengen.
Lachsfilets mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz würzen. Kartoffelmasse auf die Lachsfilets drücken. Lachsfilet mit den Kartoffelkruste nach unten in das heiße Öl einlegen und bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten anbraten (wenn das Fett zu heiß ist, wird die Kruste schwarz und die Kartoffeln nicht durch!!!). Lachsfilet mit Kartoffelkruste nach oben in eine befette Auflaufform legen und bei 100°C etwa 20 Minuten backen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...