Victoria Sponge Cake

Heute vor 174 Jahren - am 13. Juli 1837 - zieht die frisch gebackene Königin in den Buckingham Palace ein. Mit dem Einzug der erst 18-jährigen Queen Victoria wird der Palast zur offiziellen Hauptresidenz der britischen Königsfamilie.
Anlässlich dieses Jubiläums präsentiere ich Euch heute ein Rezept, das nach der bisher am längsten regierenden Monarchin benannt wurde: "Victoria Sponge Cake", "Victoria Cake" oder "Victoria Sandwich". Diesen Kuchen ließ Queen Victoria angeblich gerne zum Afternoon Tea servieren.
Wie bei den meisten althergebrachten Speisen gibt es auch für diesen Kuchen eine unglaubliche Vielzahl an Rezepten von Kuchenteig, Füllung und der richtigen Zusammensetzung; gefolgt von zahlreichen Diskussionen um das einzig wahre Rezept. Und hier ist meine Version:


Victoria Sponge Cake

3 Eier
80 g Kristallzucker
1 Prise Salz
140 g Butter
100 g Staubzucker
1 TL Vanillezucker
Zitronenschale
180 g Mehl
1 TL Backpulver

1 Becher Schlagobers
1 kleines Glas Clotted Cream (150 g)
3 TL Vanillezucker
Orangenschale

Himbeermarmelade

Staubzucker zum Bestreuen

Tortenform vorbereiten: den Boden befetten oder mit Backpapier auslegen. Den Rand nicht befetten, da der Teig sonst nicht "klettern" kann!
Eiklar mit Salz zu Schnee schlagen. Dabei ständig den Kristallzucker einrieseln lassen. Aus Butter, Dotter, Staub- und Vanillezucker einen Abtrieb bereiten. Den festen Schnee, Mehl, Backpulver und etwas Zitronenschale vorsichtig unterheben. Teig in die vorbereitete Form füllen und bei 180°C (Heißluft) etwa 50-60 Minuten backen.

Torte auskühlen lassen. Mit Hilfe eines Sägemessers in zwei gleichmäßige Scheiben schneiden. Beide Tortenhälften an der Schnittfläche mit Marmelade bestreichen.

Für die Füllung den Schlagobers mit dem Vanillezucker cremig aber nicht fest schlagen. Clotted Cream und etwas Orangenschale zugeben und kurz (!) cremig rühren. Die Creme für eine halbe Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Mit einem Spritzsack oder mit einer Teigspachtel die Creme auf dem Kuchenboden verteilen. Das Oberteil locker aufsetzen und mit Staubzucker bestreuen.


Kommentare

  1. GEFÄLLT MIR! ... UND SCHMECKT MIR!!!! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Dann weiß ich ja, was ich als nächstes mal backe

    AntwortenLöschen
  3. Oh, noch eine wunderschöne Torte! Bin sicher,dass diese auch unglaublich lecker ist. Danke für das Rezept! Grüße!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen