Schüttelpommes

Ich mag dieses Rezept sehr gern, weil die Pommes noch nach Kartoffeln schmecken und weil sie wesentlich fettärmer sind als "normal" frittierte Pommes. Dass die Kinder nach wie vor großen Spaß am Schütteln haben, ist ein weiterer Pluspunkt :-)


Schüttelpommes

1 kg festkochende Kartoffeln
4 EL Öl
1 Knoblauchzehe
1/2 TL Paprikapulver
1/2 TL Salz

Kartoffeln waschen, schälen und in gleichmäßige Stifte schneiden. In eine gut verschließbare Schüssel geben. Knoblauchzehe zerdrücken und gemeinsam mit dem Öl und den Gewürzen zu den Kartoffeln geben.
Deckel gut verschließen und durchschütteln bis die Kartoffelstifte gleichmäßig mit den Gewürzen überzogen sind.
Blech mit Backpapier auslegen oder mit etwas Öl bestreichen. Mir persönlich sind nachträgliche Blechschrubbereien sehr unsympathisch, deswegen verwende ich lieber Backpapier. Und die zusätzliche Fetteinsparung ist sicher auch kein Nachteil :-)
Die Pommes gleichmäßig am Blech verteilen. Bei 180°C (Heißluft) etwa 30 Minuten backen, Pommes vorsichtig wenden und nochmals etwa 20 Minuten backen.


Und dazu gibts selbstgemachtes Tomatenketchup:

1/2 Zwiebel
1 Karotte
50 ml Apfelessig
50 ml Orangensaft
300 ml passierte Tomaten
1 EL Zucker
Salz, Pfeffer
etwas Öl

Zwiebel fein hacken und in etwas Öl anschwitzen. Karotte fein schneiden und kurz mitrösten. Mit Essig und Orangensaft ablöschen. Tomaten zugießen und gut verkochen lassen. Mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken und pürrieren.


Kommentare

  1. Jö, das schaut lecker aus!
    Ja, da schmeckt man noch, dass Pommes tatsächlich aus Kartoffeln gemacht werden! ;-)

    AntwortenLöschen
  2. NOM!
    Jetzt bekomm ich schon wieder Hunger!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen