Focaccia mit Tomaten und Feta

Es darf wieder gerettet werden, diesmal ganz nach dem Motto "Sommerparty". Dazu steuere ich heute eine Focaccia bei, die mit Tomaten, Feta, Knoblauch und Oregano belegt wird und somit herrlich sommerlich schmeckt - und riecht! Passt hervorragend als Beilage zu Gegrilltem, schmeckt aber auch als Picknickspeise oder als Jause zum Wandern und Radfahren. Also perfekt für einen gemütlichen Sommertag! Und sollte am Ende des Tages noch immer etwas übrig sein, landet die Focaccia am nächsten Tag einfach auf dem Frühstückstisch ;-)

In diesem Sinne wünsche ich euch noch einen schönen und vor allem entspannten (Rest-)Sommer ♥


Focaccia mit Tomaten und Feta

310 g Dinkelmehl
90 g Goldgrieß
20 g Germ oder 1 Packerl Trockengerm
1/2 TL Salz
1/2 TL Kristallzucker
4 EL Olivenöl
250 ml lauwarmes Wasser

3 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
etwas gerebelter Oregano
1 Tomate
60 g Feta

Dinkelmehl und Goldgrieß vermengen und Germ darin verbröseln. Salz, Kristallzucker, Olivenöl und lauwarmes Wasser zugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Mit einem Geschirrtuch abdecken und etwa 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Auflaufform mit Backpapier auslegen. Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche in passender Größe ausrollen und hineinlegen. Nochmals 30 Minuten gehen lassen.

Backrohr auf 200°C vorheizen. Olivenöl mit gepresster Knoblauchzehe und etwas Oregano verrühren. Tomate und Feta kleinwürfelig schneiden.

Mit den Fingerspitzen mehrmals Mulden in den Teig drücken. Tomaten- und Fetawürfelchen gleichmäßig darauf verteilen und mit dem Olivenöl großzügig bestreichen. Bei 200°C etwa 30 Minuten goldbraun backen. Aus der Form nehmen und auskühlen lassen. In gleichmäßige Vierecke geschnitten servieren.






Hier geht es zu den anderen Rettungsaktionen:

Brittas Kochbuch - Kalte Zucchini-Joghurtsuppe
Barbaras Spielwiese - Bulgarischer Schopska-Salat
Cakes, Cookies and more - Pouletfilet und Gemüse vom Grill
Turbohausfrau - Hauchdünnes Tomatenbrot
Brotwein - Forelle grillen - Lachsforelle vom Holzkohlegrill
Madam Rote Rübe - Bunter Paprikasalat mit weißen Riesenbohnen und schwarzen Oliven
Anna Antonia-Herzensangelegenheiten - Sommerlicher Flammkuchen
CorumBlog 2.0 - Zitronenmelisse-Eistee mit Basilikum
evchenkocht - Blumenkohlsalat
genial lecker - Spaghetti mit Zucchini und Zitrone
Kleines Kuliversum - "Weiße Sangria




Wieder vielen lieben Dank an Barbara, Tamara und Britta für die Organisation"

Kommentare

  1. Bitte her mit den leckeren Kohlenhydraten, ich liebe sie. So ein Foccacia ist immer heiß begehrt auf jeder Sommerparty und bei mir.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns auch! Vor allem als Mitbringsel zu Grillparties immer heiß begehrt :-)
      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
  2. Dein Foccacia sieht super lecker aus! Da hätte ich gerne ein Stück zu unseren Grilladen.
    Liebe Grüsse
    Tamara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Da gibts nur eines: schnell backen gehen ;-)
      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
  3. Irgendwann werde ich auch endlich mal Focaccia backen - dann nehme ich Dein Rezept!

    Liebe Grüße, Sus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Wünsch dir Frohes Backen!
      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
  4. Ich wollte grad bei AnnaAntonia schreibven, dass Flammkuchen und auch Focaccia sehr zum Sommer passen und hier kommst du mit meinem Lieblingsbrot! Das passt zu allem!

    LG Wilma / Pane-Bistecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du recht, passt zu allem und kann auch super variiert werden!
      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
  5. das finde ich ein interessantes Rezept mit dem Grieß im Teig!!
    Glaubst du, kann man ihn durch Dinkelgrieß ersetzen? Vielleicht brauchts dann mehr Flüssigkeit...
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube bei der geringen Menge brauchst du nicht viel mehr, aber probier es einfach aus! Frohes Backen und liebe Grüße, Julia

      Löschen
  6. Focaccia backe ich zu selten... dabei ist das wirklich was feines, vor Allem mit diesem Belag obendrauf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gibts bei uns auch viel zu selten! Das müssen wir wohl beide ändern :-)
      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
  7. Focaccia liebe ich in allen Variante, deine schaut aber ganz besonders gut aus. Ich denke gerade an einen lauen Sommerabend auf Balkonien und dazu deine Focaccia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Stimmt, viel mehr braucht es für einen sommerlichen und vor allem gemütlichen Abend auf Balkonien nicht :-)
      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
  8. Hallo Julia,
    Du nimmst Dinkelmehl und Grieß - das gefällt mir sehr gut!
    Und der Belag ist auch klasse. Ich backe auch fast nie Focacchia, bin also im Club derer, die das ändern wollen. Dein Rezept gefällt mir super, das nehme ich mal mit. :-)
    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wünsche ich dir FROHES BACKEN und lass es dir schmecken :-)
      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
  9. Ein schönes Brot, auch für den Herbst 😉

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Julia, so eine Focaccia passt hervorragend in den Sommer - wobei ich die echt immer essen kann! Gerade kürzlich hatten wir für ein Picknick eine gebacken. Deine sieht gar zu lecker aus!
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen