Genuss in Rot-Weiß-Rot: Gegrillter Zucchinisalat mit Knoblauchstangerl

Für "Genuss in Rot-Weiß-Rot" finden sich österreichische Bloggerinnen zusammen und widmen sich heimischen Produkten und Rezepten. Bei der heutigen Blogaktion dreht sich alles um kühlende Sommerspeisen und ich musste dabei sofort an einen köstlichen Sommersalat denken, immerhin können bei uns im Sommer gar nicht genug Salate über den Teller wandern. Nicht nur, weil uns diese bei steigenden Temperaturen einfach mehr zusagen, sondern auch weil das bunte Angebot von Paradeisern, Paprika und Zucchini in verschiedensten Farben und Formen und knackige Blattsalate einfach dazu einladen. Und da am Hof meines Bruder gerade die Zeit der großen Zucchinischwemme ist, musste ich auch nicht lange überlegen, welches Gemüse diesmal auf dem Teller landet. Für einen zusätzlichen Hauch von Sommersonne wurden diese vor dem Marinieren gegrillt. Besonders köstlich schmecken möglichst kleine Zucchini, auch wenn dann das Grillen dadurch länger dauert. Bei ganz kleinen Exemplaren am besten einfach längs halbieren oder in Streifen statt in Scheiben schneiden. Dazu noch eine einfache Marinade aus Olivenöl und Apfelessig, Basilikum, einige Pinienkerne und Kürbiskern-Schafskäse. Letzteren haben wir letztens von unserer üblichen Radrunde nach Hönigtal mitgebracht. Dort fand gerade der Bauernmarkt statt und so füllten wir unsere Taschen mit frisch gebackenem Striezel, Speck und eben dem Schafskäse. Der zarte Geschmack von Kürbiskernen passt hervorragend zu Zucchini ohne diese geschmacklich zu übertönen. Aus dem gleichen Grund wurde der Salat schließlich auch nicht - wie erst geplant - mit gerösteten Kürbiskernen, sondern stattdessen mit Pinienkernen bestreut.

Übrigens ist es wahrscheinlich unnötig zu erwähnen, dass es nicht alle Köstlichkeiten von der Radtour nach Hause geschafft haben, oder? Der Striezel hat so verführerisch geduftet, dass ein Teil davon gleich an Ort und Stelle verspeist wurde 😅





Gegrillter Zucchinisalat

800 g gelbe und grüne Zucchini
5 EL Olivenöl
etwas Apfelessig
Salz, Pfeffer

200 g Kürbiskern-Schafskäse (alternativ einfach normaler Schafskäse)
1 Handvoll Pinienkerne
einige Basilikumblätter
Olivenöl

Zucchini in dünne Scheiben schneiden und diese beidseitig grillen. Noch heiß mit etwas Apfelessig, Olivenöl, Salz und Pfeffer marinieren. Auskühlen lassen.
Pinienkerne in einer Pfanne ohne weiteres Fett bräunen. Aus der Pfanne nehmen und auskühlen lassen.
Schafskäse in kleine Würfelchen schneiden. Zucchini mit Schafskäse vermengen und auf Tellern anrichten. Mit Basilikumblättern und Pinienkernen bestreuen und nach Geschmack mit weiterem Olivenöl beträufeln.




Knoblauchstangerl

5 EL Sonnenblumenöl
3-5 Knoblauchzehen

200 g Kamut-Vollkornmehl
300 g Mehl
20 g Germ
12 g Gerstenmalzmehl
1 TL Salz
350 ml lauwarmes Wasser

Knoblauchzehen pressen und mit Sonnenblumenöl vermischen.
Kamut-Vollkornmehl und Mehl vermengen, Germ darin verbröseln. Gerstenmalzmehl, Salz und lauwarmes Wasser zugeben und zu einem glatten Teig abschlagen. Zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Teig in acht gleichgroße Stücke teilen und jedes davon zu Stangerl formen. Dafür einfach jeden Teil zu zwei möglichst dünnen Rollen formen, diese miteinander verdrehen und die Enden gut zusammendrücken. Stangerl auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit einem Geschirrtuch zudecken und nochmals gehen lassen. Backrohr auf 200°C vorheizen. Weckerl mit Wasser besprühen und bei 200°C etwa 20 Minuten goldbraun backen. Aus dem Backrohr nehmen, noch heiß mit Knoblauchöl bestreichen und auskühlen lassen.





Hier findet ihr weiteren Kühl-Genuss in Rot-Weiß-Rot:

Susi von "Turbohausfrau": Rindfleisch-Käferbohnensalat
Daniela von "Linzersmileys": Marmorierter Eis-Gugelhupf „Erdbeer-Vanille“ mit Schokoguss
Brigitta von "Brigittas Kulinarium": Melonensuppe
Christina von "The Apricot Lady": Eine erfrischende Kräuterlimonade
Maria von "Das Mädel vom Land": Sommersalat mit Gartenbeeren und Borretsch-Dressing
Friederike von "Fliederbaum": Sommer-Schale - sag niemals Bowl zu ihr


Liebe Friederike,
vielen Dank für die Einladung und die Organisation.
Ich freue mich sehr, dabei zu sein!



Kommentare

  1. Liebe Julia, den Salat werde ist eine ausgezeichnete Idee für unseren nächsten Badetag am See! Genau nach meinem Geschmack. Das Highlight sind natürlich die Knoblauchstangerl, die ich unbedingt ausprobieren muss! Danke für das Rezept!
    Liebe Grüße Brigitta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich wirklich sehr, danke! Na hoffentlich haben wir bald wieder Tage, die schön genug für einen Badetag sind :-)
      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
  2. Eine Brotbäckerin! Da haben wir ja eine tolle Verstärkung bekommen. Ich bin immer die Faule, die sehr viele Brote kauft, muss ich gestehen. Dein Salat kommt morgen gleich auf den Tisch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja, ich liebe es selbst Brot und Weckerl zu backen. Danke für die liebe Begrüßung und liebe Grüße, Julia

      Löschen
  3. was für ein toller Salat! Zucchini können durch Grillen oder Ofenbraten sowieso nur gewinnen, finde ich!
    Danke dir für den schönen Beitrag, lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das finde ich auch! Nochmals danke für die Einladung und liebe Grüße, Julia

      Löschen
    2. ich hab am Wochenende die Knoblauchstangerl gebacken!! Deine sind formschöner, aber ich bin wieder einmal begeistert vom Teig, sie funktionieren alle!! Knoblauchöl sollte man eigentlich auch immer vorrätig haben :-))

      Löschen
    3. Liebe Friederike, das freut mich wirklich sehr, danke!

      Löschen
  4. Was für ein Glück, dass ich noch ein paar Zucchini im Kühlschrank habe ... da kann ich gleich morgen dein Rezept ausprobieren und meine Lieben damit überraschen :-)!
    Herzlichen Dank für die Idee!
    LG Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, danke! Soviel ich weiß halten Zucchini außerhalb des Kühlschranks besser/länger (nur nicht in der Nähe von Tomaten oder Äpfeln). Ganz sicher bin ich mir da aber auch nicht, bei uns halten sie generell nicht sehr lange, wir essen sie viel zu gern ;-)
      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
  5. Wirklich toll, ich bin auch ganz begeistert. Von beidem - Salat UND Stangerl ... Danke für deine tollen Rezepte Julia! Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, freut mich, dass dir mein Beitrag gefällt!
      Liebe Grüße, Julia

      Löschen

Kommentar posten

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Mit der Nutzung des Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.