Karfiol-Hummus mit rustikalem Baguette

Unglaublich, aber wahr: der letzte Beitrag auf diesem Blog liegt schon mehrere Monate zurück. Dass dieses Jahr kein normales Jahr ist, muss ich aber wohl nicht weiter beschreiben. Und dass das Jahr auch weiter schräg bleibt bzw. wahrscheinlich noch einmal besonders wird, steht wohl auch außer Frage. Aber keine Sorge, hier folgt keine Jammerei über die momentane Situation, ganz im Gegenteil: ich bin nämlich der Meinung, dass das ganze Gejammere wirklich niemandem etwas bringt. Zusammenhalten und sich gegenseitig unterstützen, das Beste aus der momentanen Situation machen und auf das Beste hoffen ist wohl das einzige, was wir momentan tun können. Keep calm and stay positive ❤

Passend dazu wird es höchste Zeit meinen Blog wieder ein wenig zu "beleben" und Rezepte zu teilen, die gute Laune verbreiten: frisch gebackenes Brot und Gebäck, dessen Duft alleine eigentlich schon glücklich macht, Rezepte aus Omas Kochbuch, die nach Kindheit schmecken, und Gerichte, die einfach nur zufrieden machen. Zumindest kulinarisch 😉

Den Anfang macht heute ein Rezept für Hummus, das anders als die orientalische Spezialität ohne Kichererbsen auskommt. Stattdessen landete darin ein großer Karfiol, der in unserem Gemüsekisterl zu finden war und verbraucht werden wollte. Mit Sesampaste wurde daraus ein herrlich cremiger Aufstrich und gemeinsam mit frisch gebackenem Baguette eine einfache aber köstliche Abendjause. 




Karfiol-Hummus

1 kg Karfiol
15 g Sesam
3 EL Olivenöl

50 ml Wasser
Saft von 1 Zitrone
70 g Tahin (Sesampaste)
1 EL Olivenöl
1 TL Sonnentor Sonnenkuss (unbezahlte Werbung wegen Markennennung)
Salz, Pfeffer

1 Handvoll Sesam
Petersilie zum Bestreuen
Olivenöl zum Beträufeln

Karfiol in kleine Röschen teilen, Stängel in gleichgroße Stückchen schneiden. Mit Sesam und Olivenöl vermengen und bei 180°C etwa 30 Minuten backen.
Wasser, Zitronensaft, Tahin und Olivenöl in einem Mixer vermengen. Karfiolröschen zugeben und zu einer glatten Masse mixen. Mit Sonnentor Sonnenkuss, Salz und Pfeffer abschmecken.
Sesam in einer beschichteten Pfanne leicht bräunen, Petersilie grob hacken. Beides über das Hummus streuen und mit etwas Olivenöl beträufeln. Mit frisch gebackenem Fladenbrot oder Baguette genießen!




Rustikales Baguette

150 g Roggen-Vollkornmehl
150 g Weizen-Vollkornmehl
200 g Mehl
20 g Germ
20 g getrockneter Vollkornsauerteig
1 TL Salz
350 ml lauwarmes Wasser

Mehl für die Arbeitsfläche

Vollkornmehl mit Mehl vermengen und darin das Germ verbröseln. Vollkornsauerteig und Salz zugeben und mit lauwarmen Wasser zu einem glatten Teig abschlagen. An einem warmen Ort gehen lassen.
Teig in drei Teile teilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche jeden davon zu einem länglichen Strang formen. Stränge in ein Baguette-Blech legen, mit Mehl bestreuen und nochmals gehen lassen. Backrohr auf 220°C vorheizen. Baguettes mit Wasser besprühen, mehrmals schräg einschneiden und bei 220°C etwa 25 Minuten backen.


Kommentare

  1. schön, dass du wieder da bist, Julia!! Eure Radreisen verfolge ich auch gern!
    Karfiol passt sehr harmonisch zu Tahin und Sesam, ich finde immer, die sind wie füreinander gemacht,
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die lieben Begrüßungsworte! Freut mich, dass dir unser Radlblog auch gefällt :)
      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
  2. Hey liebe Julia, ich freu mich auch :-)
    Du sprichst mir aus der Seele ... Danke für dieses feine Rezept :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, freue mich auch diesen Blog wieder zu beleben und hab schon viele Ideen :)
      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
  3. Liebe Julia,
    ich hatte dich bereits vermisst. So lange nichts von dir gehört und jetzt kommst du mit so einem köstlichen Hummus um die Ecke. Mal ganz was anderes, vielen Dank.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Awww, danke dir! Ich lass in Zukunft wieder öfter was von mir hören, versprochen :)
      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
  4. Danke für das köstliche Rezept ... zum Niederknieen! Den Rest des Karfiol und 2 Esslöffel vom Hummus habe ich zur "Cremigen Blumenkohlsuppe mit Kichererbsen" von Jessie verwendet ...
    Liebe Grüße G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass es dir so geschmeckt hat! Liebe Grüße, Julia

      Löschen

Kommentar posten

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Mit der Nutzung des Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.