Geflochtener Striezel nach Katharina Prato

Nach den ganzen Low-Carb-Rezepten wird es wieder einmal Zeit mehr Kohlenhydrate auf meinem Blog - und auf unserem Teller - vorkommen zu lassen. Und was wäre besser dazu geeignet als ein Rezept aus meiner geliebten Prato? ;-)

In "Die Süddeutsche Küche" von Katharina Prato gibt es zahlreiche Rezepte für "Geflochtene Striezel", das erste davon ist eine Variante ohne Ei. Was dem Teig an Ei fehlt, macht er mit anderen reichhaltigen Zutaten wieder weg. Statt Milch wird der Germteig zur Gänze mit Schlagobers zubereitet. Dadurch geht der Teig nicht so gut auf und wird nicht ganz so locker flockig wie andere Striezel-Rezepte. Geschmacklich ist er aber unglaublich! Aber gut, wie sollte es bei diesen Mengen an Schlagobers und Butter auch anders sein ;-)


aus "Die Süddeutsche Küche" von Katharina Prato, 20. Auflage, Graz 1889; Seite 450: Geflochtene Striezeln.


Geflochtener Striezel nach Katharina Prato

540 g Mehl
20 g Germ
300 ml Schlagobers
100 g Kristallzucker
1 Prise Salz
100 g Butter
Zitronenschale

Milch zum Bestreichen
gestiftelte Mandeln zum Bestreuen

Germ im Mehl verbröseln. Schlagobers mit Kristallzucker und Salz erwärmen und die Butter darin schmelzen. Geriebene Zitronenschale zugeben. Noch lauwarm zum Mehl gießen und zu einem glatten Teig abschlagen. An einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen.
Striezel formen (Anleitung für einen Sechstrangzopf) und nochmals gehen lassen. Striezel mit Milch bestreichen, mit gestiftelten Mandeln bestreuen und bei 180°C etwa 40 Minuten backen.




Kommentare

  1. ja, die alte Prato, ich mag sie auch gerne!!
    Der Striezel klingt fein, noch dazu wo Schlagobers UND Butter drin sind. Ich habe ein Brioche-Rezept, wo Fett und Flüssigkeit vom Schlagobers kommen und keine Butter dazu kommt. Es gelingt mir nicht immer, ich sollte deines nehmen!
    lg

    AntwortenLöschen
  2. Hallo!
    Lecker sieht der Striezel aus. Wie du sagst, es gibt viele Striezel Rezepte. Mit Schlagobers kannte ich ihn aber auch nicht. Klingt sehr interessant.
    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen