Freitag, 2. April 2010

Frohe Ostern!

Osterbrot
20 g Germ oder 1 Packerl Trockengerm in 500 g Mehl verbröseln. 1/4 l Milch mit 50 g Butter, 80 g Kristallzucker und 1/2 TL Salz erwärmen bis die Butter geschmolzen ist. Noch warm zum Mehl gießen und den Teig gut durchkneten bis er schön glatt ist. Laib formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und gehen lassen. Laib mit etwas Milch bestreichen, Kreuz einschneiden und bei 180°C backen.


Osterpinzen

500 g Mehl und 1 Packerl Trockengerm verrühren. 1/8 l Milch mit 100 g Butter, 50 g Zucker und 1 Prise Salz erwärmen bis die Butter geschmolzen ist. 1/16 l Weißwein zugießen. Sobald die Flüssigkeit nicht mehr zu heiß ist, 4 Dotter einrühren. Zum Mehl gießen und den Teig gut durchkneten bis er schön glatt ist. Kleine Laibchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. 1 Eidotter verquirlen und die Laibchen damit bestreichen. Sobald die Streiche trocken ist, wieder bestreichen. Dies wiederholen, bis der Eidotter aufgebraucht ist. Gehen lassen. Die Laibchen einschneiden (Y) und bei 180°C backen.


Und so sieht es aus, wenn man eine Großfamilie mit Osterbrot bzw. Osterpinzen versorgt:




Wünsch Euch ein schönes Osterfest und einen braven Osterhasen!!!

Kommentare:

  1. Ich liebe Laugengebäck. Frohe Ostern aus Hamburg

    AntwortenLöschen
  2. MIST!!!
    Wieso hab ich das gestern nicht gelesen! Nun hab ich keine Butter im Haus, aber Lust, das Rezept auszuprobieren... *grummel*

    AntwortenLöschen
  3. @Cami: Osterpinzen sind kein Laugengebäck. Die Farbe kommt nur durch mehrmaliges Bepinseln von Eidotter zustande ;)

    AUWEIA, in meinem Rezept für Osterbrot war ein ziemlicher Zahlenfehler vorhanden! Hoffentlich habt Ihr nicht zu salziges Osterbrot gebacken!!! SORRY

    AntwortenLöschen
  4. mmmh, osterpinzen, auf die freu ich mich schon, obwohl, gibts die in amerika auch?! hm...

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...