Unser Silvester-Burger

Silvester verbringen Walter und ich heuer wieder sehr gemütlich und absolut stressfrei. Statt Party und Gedränge werden gemeinsam Burger und Backrohrpommes zubereitet und gegessen; anschließend wird feierlich die Couch bewacht bis wir mit einer Flasche Sekt das neue Jahr begrüßen können. Jedenfalls wenn wir nicht ein- und das ganze Spektakel verschlafen ;-)

Wünsche auch Euch einen gemütlichen Silvesterabend und einen guten Rutsch in ein wundervolles Jahr mit zahlreichen schönen Momenten und Erlebnissen ♥


Home-Made Burger
Mengenangaben für 4 riesige oder 8 kleine Burger

Burgerbrötchen:
160 g Dinkel-Vollmehl
100 g Kamut-Vollmehl
100 g Mehl
8 g Gerstenmalzmehl (zB von Backprofi)
1 TL Zucker
1 TL Salz
20 g Germ
100 g Butter
ca. 200 ml Wasser
Wasser zum Bestreichen
Sesam zum Bestreuen

Dinkelvollmehl, Kamutvollmehl, Mehl, Gerstenmalzmehl mit Zucker und Salz vermengen. Germ darin verbröseln. Butter bei schwacher Hitze schmelzen, mit Wasser zugeben und zu einem glatten Teig verkneten. An einem warmen Ort gehen lassen.

Teig in vier bis sechs Teile teilen (je nach gewünschter Burger-Größe), diese zu schönen Laibchen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Nochmals gehen lassen.

Backrohr auf 220°C vorheizen. Laibchen mit Wasser bestreichen, reichlich mit Sesam bestreuen und bei 220° etwa 20 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Burgerbrötchen auseinanderschneiden, Schnittflächen antoasten, mit Fleischlaibchen, Sauce, Salatblättern, usw. füllen, zuklappen und genießen!


Fleischlaibchen:

1 altbackene Semmel oder Weckerl
etwas Milch
1 Zwiebel
750 g Faschiertes
1 Ei
Salz, Pfeffer
etwas Sonnenblumenöl

8 Käsescheiben

Semmel kleinwürfelig schneiden und in Milch einweichen. Zwiebel feinwürfelig schneiden, in Öl anbraten und auskühlen lassen. Faschiertes mit Semmelwürferl, Zwiebel, Ei, Salz und Pfeffer vermengen und aus der Masse acht Fleischlaibchen formen.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Laibchen darin beidseitig braten und die Käsescheiben drauflegen. Sobald der Käse geschmolzen ist, Fleischlaibchen aus der Pfanne heben.


Burgersauce:
1 kleine Zwiebel
2 Essiggurken
125 g Mayonaise
1 EL Tomatenmark
2 EL Tomatenketchup
1/2 TL Paprikapulver, scharf
etwas Chilipulver
2 TL Zucker
3 TL Wasser aus dem Essiggurkenglas
2 TL Weinbrand
Salz, Pfeffer

Zwiebel und Essiggurken möglichst fein hacken und mit den restlichen Zutaten verrühren und gut abschmecken.


Außerdem nach Geschmack: Kopfsalatblätter, Tomatenscheiben, Zwiebelringe, usw. usw. usw.





Dazu für Walter ein selbstgebrautes Bier von meinem Bruder und für mich: Pimm´s! Der perfekte kulinarische Jahresausklang :-)

Kommentare