Aus ALT mach NEU

Schon bei unserem Einzug vor einigen Jahren haben wir über eine neue Küche nachgedacht. Aber irgendwie war es uns immer zu schade die alte einfach auf den Müll zu befördern. Immerhin sieht man ihr die vielen Jährchen auf ihrem Buckel kaum an und - abgesehen von ein paar Kleinigkeiten - hat sie uns eigentlich auch immer recht gut gefallen. Also haben wir uns nach längerem Hin und Her statt zum Kauf einer neuen Küche zur Renovierung entschieden. Aus ALT mach NEU - und hier ist das Ergebnis:




Aber alles schön der Reihe nach ;-)

1. Alte Energiefresser durch neue Elektrogeräte ersetzen! Der Geschirrspüler hat schon vor zwei Jahren seinen Dienst bei uns quittiert, seit 2013 haben auch Kühlschrank und E-Herd endgültig ausgedient.




2. Der Einbau einer neuen Arbeitsplatte war für mich der wichtigste Schritt bei unserer Küchenrenovierung. Die alte hat mir nicht nur nicht gefallen, die jahrelange Nutzung hatte ihr auch schon ziemlich zugesetzt. Statt dem üblichen Arbeitsplattendekor wollte ich unbedingt Holzdekor mit schöner Maserung. Und weil der Tischler schon da war, hat er auch gleich die kaputten Schubladen repariert. Schon sehr erfreulich, wenn man beim Öffnen einer Lade nicht immer Einzelteile in der Hand hält ;-)




3. Ein neues größeres Spülbecken wurde auch gleich eingebaut. Immerhin hat der Abfluß der alten Abtropftasse mich schon mehrmals geärgert. Mit dem neuen Spülbecken hat das gelegentliche Siffen und Tropfen hoffentlich ein Ende...




4. Die Rückwand der Arbeitsplatte hat mich am meisten Grübelei gekostet. Fliesen? Oder doch lieber Glas? Oder auch Holzdekor? Einige Stunden habe ich mich mit den verschiedenen Möglichkeiten beschäftigt und bin dann auf die wahrscheinlich ungewöhnlichste Variante gestoßen: abwaschbare Tapeten! Wie nicht anders zu erwarten eine besonders kitschige Tapete mit handgeschriebenen Rezepten und gezeichnetem Küchenzeug. Tapeziert habe ich sogar selbst und bin richtig stolz auf das Ergebnis!




5. Auch die Beleuchtung der Arbeitsfläche hat sich verändert. Statt der wärmeproduzierenden Halogenleuchten sorgen jetzt LED-Leuchten für richtig gutes Licht zum Schneiden und Kochen und Fotografieren! DANKE WALTER!!!




6. Das neue Tellerboard wird nicht als solches genutzt, sondern ist für meine geplanten Kochkurse gedacht und bietet Platz für Kochbücher zum jeweiligen Thema, viele Gewürze, jede Menge Küchenhandschuhe und Topflappen und - natürlich - Dekozeug :-)




7. Während der Renovierung hat sich auch noch einiges an neuem Krimskrams angesammelt. Abgesehen von "unvermeidlichen" neuem Dekozeug sind eine mechanische Kaffeemühle und eine alte Küchenwaage aus den 60er Jahren eingezogen. Auch der "Geschirrberg" ist weiter angewachsen: altes Zwiebelmustergeschirr, Silberbesteck, u. dgl.  warten im Keller auf zukünftige kulinarische Zeitreisen! Und unter dem Weihnachtsbaum waren weitere nützliche Accessoires zu finden: Walter hat mich zu Weihnachten unter anderem mit einem Messerblock von WMF überrascht *freu*
(Jaaaa, ich freue mich über Küchenzeug unter dem Weihnachtsbaum. Wahnsinnig sogar!!!)




Damit ist unsere "neue" Küche endlich fertig für weitere Küchenabenteuer!





Vor allem aber ist sie bereit für geplante Kochkurse und kulinarische Zeitreisen, auf die ich mich schon wahnsinnig freue :-)


Kommentare

  1. ich freu mich auf Deine Berichte von den Zeitreisen.... spannedes Thema. Alles Gute fuer Deine Projekte in 2014. LG Gudrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Dir auch ein glückliches neues Jahr mit vielen kulinarischen Highlights :-)

      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
  2. was für eine tolle Küche jetzt hast und toll ausgesucht auch die abwaschbare Tapete ist super passend!
    Ich freue mich auch auf diene Berichte deines neuen Projekt!
    Viel Spass wünsche ich dir !
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Werde Euch sicher von meinen Koch- und Backabenden berichten!

      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
  3. Ich finde es immer super, wenn man versucht, die Dinge die man hat, zu renovieren! Und ich find' die Tapete überhaupt nicht kitschig - die ist totaaaal genial!!!!!
    Ich hoffe, ich bin mal im Lande, um einen deiner Kochkurse zu besuchen - bis dahin ganz viel Spaß in deiner "neuen" Küche!
    glg, Bernadette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Wär lustig, wenn Du mal für einen Koch- oder Backabend Zeit hättest! Bist Du schon fleißig am Siedeln?

      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
  4. Schön ist sie geworden - viel besser als neu! :-)
    Kannst stolz auf dich sein!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor allem bin ich stolz auf die Tapeten! Bin schon am überlegen, was als nächstes tapeziert wird ;-)

      Liebe Grüße, Julia

      Löschen

Kommentar veröffentlichen