Montag, 7. Oktober 2013

Spaghettikürbis mit Spinat und Ziegenkäse

Wenn Spaghettikürbis gegart wird, zerfällt das Fruchtfleisch in dünne Spaghetti und schmeckt mit jeder Pastasauce großartig. Oder - wie in meinem heutigen Rezept - einfach mit Spinat und Ziegenkäse :-)


Spaghettikürbis mit Spinat und Ziegenkäse
(Mengenangaben für 2 Personen)

1 Spaghettikürbis (ca. 1 kg)

1-2 EL Öl
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
200 g Blattspinat
100 g Ziegenkäse
40 g getrocknete Tomaten
Salz, Pfeffer

Spaghettikürbis längs halbieren, Kerne entfernen und die Hälften mit der Schnittfläche nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Bei 200°C etwa 40 Minuten backen. Mit einer Gabel das Fruchtfleisch auskratzen. Dabei sollte dieses in Spaghetti-ähnliche Fasern zerfallen.

Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in Öl anschwitzen. Blattspinat grob schneiden, zugeben und kurz anrösten. Ziegenkäse in kleine Stückchen brechen; Tomaten grob schneiden. Beides zum Spinat geben und kurz durchrösten. Gut abschmecken.

Kürbis vorsichtig unterheben und nochmals abschmecken.







Kommentare:

  1. Großartiges Rezept!
    Habe ich gestern ausprobiert, schmeckt sehr gut, sogar dem fleischfressenden Ehemann ;-)
    LG, Kathi.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das freut mich sehr!!!
      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
  2. Also das ist köstlich! Hab ich inzwischen schon 2x gekocht, wird ins Standard-Herbstrepertoire aufgenommen. :) Spaghettikürbis ist überhaupt mein neuer Favorit, der geht ja auch großartig einfach direkt aus dem Rohr mit Butter und Salz... *nomnomnom*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaaaa, Spaghettikürbis ist momentan auch mein Lieblingskürbis! In meiner Küche liegt schon wieder das nächste Exemplar :-)

      Liebe Grüße, Julia

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...