Spaghettikürbis mit Spinat und Ziegenkäse

Wenn Spaghettikürbis gegart wird, zerfällt das Fruchtfleisch in dünne Spaghetti und schmeckt mit jeder Pastasauce großartig. Oder - wie in meinem heutigen Rezept - einfach mit Spinat und Ziegenkäse :-)


Spaghettikürbis mit Spinat und Ziegenkäse
(Mengenangaben für 2 Personen)

1 Spaghettikürbis (ca. 1 kg)

1-2 EL Öl
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
200 g Blattspinat
100 g Ziegenkäse
40 g getrocknete Tomaten
Salz, Pfeffer

Spaghettikürbis längs halbieren, Kerne entfernen und die Hälften mit der Schnittfläche nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Bei 200°C etwa 40 Minuten backen. Mit einer Gabel das Fruchtfleisch auskratzen. Dabei sollte dieses in Spaghetti-ähnliche Fasern zerfallen.

Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in Öl anschwitzen. Blattspinat grob schneiden, zugeben und kurz anrösten. Ziegenkäse in kleine Stückchen brechen; Tomaten grob schneiden. Beides zum Spinat geben und kurz durchrösten. Gut abschmecken.

Kürbis vorsichtig unterheben und nochmals abschmecken.







Kommentare

  1. Großartiges Rezept!
    Habe ich gestern ausprobiert, schmeckt sehr gut, sogar dem fleischfressenden Ehemann ;-)
    LG, Kathi.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das freut mich sehr!!!
      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
  2. Also das ist köstlich! Hab ich inzwischen schon 2x gekocht, wird ins Standard-Herbstrepertoire aufgenommen. :) Spaghettikürbis ist überhaupt mein neuer Favorit, der geht ja auch großartig einfach direkt aus dem Rohr mit Butter und Salz... *nomnomnom*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaaaa, Spaghettikürbis ist momentan auch mein Lieblingskürbis! In meiner Küche liegt schon wieder das nächste Exemplar :-)

      Liebe Grüße, Julia

      Löschen

Kommentar veröffentlichen