Nudelauflauf

Vorsatz-Rezept 4/52

Statt Karotten, gelben Rüben und Porree kann man auch andere Gemüsesorten für diesen Nudelauflauf verwenden: Erbsen, Brokkoli- und / oder Karfiolröschen, Zucchini, Paprika, Tomaten, Kürbisstückchen, Champignons, usw., usw., usw.
Besonders lecker stelle ich mir den Nudelauflauf mit feingehackten Zucchini, Tomatenwürfelchen und Mozzarellakäse vor. Allerdings dauert es doch noch ein paar Monate, bis es ENDLICH wieder frische Zucchini und Tomaten am Bauernmarkt zu finden gibt :-)


Nudelauflauf

150 g Nudeln
1 EL Olivenöl
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Karotte
1 gelbe Rübe
100 g Porree
1 EL gehackte Petersilie
1 Becher Naturjoghurt
4 Eier
Salz, Pfeffer
60 g geriebener Emmentaler

Nudeln in reichlich Salzwasser weichkochen. Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in Olivenöl anschwitzen. Karotte und gelbe Rübe feinwürfelig schneiden und mitrösten lassen. Porree feinnudelig schneiden und auch kurz mitrösten.
Naturjoghurt und Eier verquirlen. Mit Nudeln, Gemüse, gehackte Petersilie, Salz und Pfeffer verrühren und in eine befettete Auflaufform füllen. Mit geriebenem Emmentaler bestreuen und bei 180°C etwa 40 Minuten backen.



Kommentare

  1. Julchen, das schaut sehr lecker aus!!
    Eigenartig, dass es im Februar kaum Tomaten und Zuchini am Bauernmarkt gibt! *ggg*

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen