Sommer im Winter

Während die Temperaturen sich draußen endlich nach Winter anfühlen, haben Walter und ich uns den Sommer ins Haus geholt. Immerhin haben wir damit begonnen unsere nächste große Radtour zu planen und uns dafür viele viele Bücher (und eine äußerst seltsame DVD) über mögliche italienische Reiseziele von der Stadtbibliothek geholt.
Die ganzen Gespräche über Italien, Sommer und Sonne brachte uns allerdings auch ins kulinarische Schwärmen und statt der Italienbücher wurde plötzlich meine Sammlung an italienischen Kochbüchern interessant. Und nur ein oder zwei ;-) Gläser Rotwein später zog Italien auch in unserer Küche ein. In Form von Spaghetti mit köstlichen Polpetti in Rotweinsauce. Perfetto!




Polpetti in Rotweinsauce

150 g Semmelbrösel
150 ml Milch
1 große Zwiebel
500 g Rindsfaschiertes
1 TL Paprika
etwas Petersilie
Salz, Pfeffer
Öl zum Braten

1 EL Butter
1 EL Mehl
250 ml Rotwein
1 Dose geschälte Tomaten
1 EL Tomatenmark
2-3 TL brauner Zucker
etwas Oregano
Salz, Pfeffer

400 g Spaghetti

Semmelbrösel in Milch einweichen. Zwiebel fein hacken und die Hälfte davon mit Faschiertem, Bröseln, Paprika, etwas gehackter Petersilie, Salz und Pfeffer verkneten. Aus dieser Masse kleine Bällchen formen und in einer Pfanne mit etwas Öl rundum braten. Bällchen aus der Pfanne heben und beiseite stellen.

Im Bratrückstand Butter zerfließen lassen und die restlichen kleingeschnittenen Zwiebel darin anschwitzen. Mehl zugeben und kurz anrösten. Mit Rotwein aufgießen und ordentlich verquirlen. Dosentomaten grob zerstückeln und einrühren. Tomatenmark, braunen Zucker, etwas Oregano, Salz und Pfeffer ebenfalls zugeben und die Sauce etwa 20 Minuten köcheln lassen. Abschmecken. Fleischbällchen in die Sauce legen und weitere 10 Minuten dünsten lassen. Ordentlich abschmecken und mit gekochten Spaghetti servieren.




Kommentare

  1. da kann ich nur guten Apetitt euch wünschen bei eure Liebe Bella Italia!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen