Porree-Schinken-Quiche

Obwohl die neueste Prato schon SEHR auf weitere Experimente wartet, bleibt mir diese Woche dafür leider nur sehr wenig Zeit. Immerhin gibt es noch einiges für Fasching zu tun bzw. zu nähen. Also gibt es heute eine schnelle Quiche mit Porree und Schinken :-)


Porree-Schinken-Quiche

150 g Mehl
70 g Butter
2-3 EL Wasser
1 Prise Salz

20 g Butter
1 kleine Zwiebel
150 g Porree
150 g Schinken
60 g geriebenen Käse
50 g Frischkäse
100 ml Milch
1 Ei
Salz, Pfeffer

Mehl mit Butter verbröseln. Mit kaltem Wasser und Salz rasch zu einem glatten Teig verkneten. Für etwa 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen. Teig dünn ausrollen und eine befettete Quicheform damit auslegen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen und bei 180°C etwa 10 Minuten ohne Füllung backen (= blindbacken).

Zwiebel fein hacken; Porree und Schinken fein schneiden. Butter schmelzen und die Zwiebel anschwitzen. Porree zugeben und kurz durchrösten. Schinken zugeben, mitrösten und alles abkühlen lassen. Mit geriebenem Käse, Frischkäse, Milch und verquirltes Ei verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Füllung in den vorgebackenen Teig füllen und glattstreichen. Bei 180°C etwa 20-30 Minuten goldbraun backen.



Kommentare

  1. Quiche geht immer, für mich aber bitte ohne Schinken :)

    Liebe Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Quiche ist auch perfekt zur Resteverwertung. Rein darf, was aus dem Kühlschrank muss - oder so ;-)

      Liebe Grüße, Julia

      Löschen

Kommentar veröffentlichen