Dienstag, 21. Februar 2012

Faschings-Cupcakes

Cupcakes sind eigentlich nichts anderes als verkleidete Muffins und somit perfekt für mein heutiges Faschingsrezept! Und so kann ich Euch heute meinen allerersten Cupcake-Versuch präsentieren: schnelle Schokomuffins mit Schokobuttercreme und viel viel viel kitschiger Deko :-)

Ich wünsche Euch einen schönen und vor allem lustigen Faschingdienstag!!!


Faschings-Cupcakes

Mengenangaben für 8 Cupcakes:

60 g Butter
100 ml Milch
2 Eier
150 g Mehl
1 TL Backpulver
60 g Staubzucker
1 TL Vanillezucker
10 g Kakaopulver
etwas Orangenschale

100 ml Milch
30 g Kristallzucker
15 g Puddingpulver Schokolade
etwas Orangenschale
40 g Kochschokolade
100 g Butter
20 g Staubzucker

Marzipandeko, z.B. Faschingsmasken aus Marzipan (Anleitung unten)
goldene Zuckerperlen

Muffinform mit etwas Öl oder Butter befetten.
Butter bei schwacher Hitze schmelzen. Mit Milch, den verquirlten Eiern, Mehl, Backpulver, Staubzucker, Vanillezucker, Kakaopulver und Orangenschale zu einem glatten Teig rühren. Teig in die vorbereitete Form füllen und bei 180°C etwa 20-30 Minuten backen. Auskühlen lassen.
Den Teig kann man übrigens auch für "normale" Muffins verwenden, allerdings sollte man die Mengenangaben verdoppeln. Sonst hat man flache Minimuffins ;-)

Für die Creme einige Löffel der kalten Milch mit Kristallzucker und Puddingpulver verquirlen. Die restliche Milch mit Orangenschale aufkochen lassen und die Kochschokolade darin auflösen. Vom Herd nehmen, verquirlte Milch einrühren und unter ständigem Rühren eindicken lassen. Auskühlen lassen. Butter cremig rühren. Staubzucker und die ausgekühlte Puddingcreme zugeben und zu einer schönen Creme verrühren.

Muffins mit Creme bestreichen oder Creme mit einem Spritzsack hübsch darauf verteilen. Mit Marzipandeko und/oder Zuckerperlen verzieren.





Faschingsmasken aus Marzipan

100 g Marzipanrohmasse
20-50 g Staubzucker

Lebensmittelfarbe (Bordorot)
Goldpulver (erhältlich z.B. bei Zehrer in Klagenfurt)

Marzipandeko kann man bereits einige Tage vorher "basteln". Die fertigen Kunstwerke auf Backpapier legen und an einem kühlen und trockenen Ort lagern.

Für die Faschingsmasken aus Marzipan die Marzipanrohmasse mit Staubzucker und Lebensmittelfarbe zu einer glatten Masse kneten. Marzipan ausrollen, ovale Form ausschneiden oder ausstechen, zwei Augen ausstechen und ein kleines Dreieck für die Nase ausschneiden. Die Masken über einen Kochlöffelstiel legen, damit sie eine gebogene Form bekommen. Mit einem feinen Pinsel etwas Goldpulver auftragen. Über Nacht trocknen lassen.

Kommentare:

  1. Die schauen ja total schick aus. War die Creme arg süß?

    Was machst du denn heute?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Süß schon, aber nicht übertrieben süß...

      Eigentlich wollt ich heut nachmittag in die Stadt (so wie jeden Faschingdienstag), aber dieses Jahr siegt die Gemütlichkeit. Ich werd jetzt mal einheizen, eine schöne DVD raussuchen und auf der Couch rumfaulen :-)

      Gehst Du heut zu irgendeiner Faschingsparty?

      Löschen
    2. Ich war heut nur kurz in der Stadt, einmal durchflanieren in meinem Lieblingskostüm. Jetzt bin ich daheim und wart auf den weltbesten Freund. Hach <3

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...