Topfennudelauflauf


Unser Vorratsschrank und unser Kühlschrank sind sich einig - es wird DRINGEND Zeit für einen Eichhörnchenkauf bzw. Großeinkauf! An diesen "mageren Tagen" hole ich mir besonders gern Kochideen aus Omas Kochbuch. Immerhin werden viele ihrer Rezepte mit Zutaten zubereitet, die man eigentlich immer zuhause hat. So wie die Zutaten für diesen Topfennudelauflauf:




Trotzdem muss ich mich heute nachmittag zum Großeinkauf aufraffen, denn mittlerweile wird auch der Vorrat an Grundzutaten ziemlich knapp ;-)


Topfennudelauflauf

300 g Nudeln
30 g Butter
1 Ei
250 g Topfen
100 ml Milch
Salz, Pfeffer

Butter und Semmelbrösel für die Form

Auflaufform gleichmäßig mit Butter bestreichen und mit den Semmelbröseln ausstreuen. Nudeln in reichlich Salzwasser weichkochen. Eiklar mit einer Prise Salz zu festem Schnee schlagen. Butter und Dotter flaumig rühren (Abtrieb). Mit Topfen, Milch, etwas Salz und Pfeffer gut verrühren. Die ausgekühlten Nudeln und den Schnee vorsichtig unterheben. Die Masse in die vorbereitete Form füllen und bei 180°C (Heißluft) etwa 30 Minuten backen. Den Auflauf mit Salat servieren.




Den Topfennudelauflauf kann man auch als warme Süßspeise zubereiten. Dafür auf Salz und Pfeffer verzichten und stattdessen 70-80 g Staubzucker unter den Abtrieb rühren. Etwas Zitronenschale und 1 Prise Salz unter die Topfenmasse rühren. Die süße Variante mit Kompott servieren:


Apfelkompott

1/2 kg Äpfel
300 ml Wasser
60 g Kristallzucker
3 Gewürznelken
1 Zimtrinde

Äpfel schälen, entkernen und in gleichmäßige Spalten schneiden. Wasser mit Kristallzucker, Gewürznelken und einer Zimtrinde aufkochen. Apfelspalten zugeben und etwa 5 Minuten köcheln lassen. Gewürznelken und Zimtrinde entfernen und das Kompott auskühlen lassen.

Kommentare