Weizer Krapferl nach Lotti Richter, 1917

Adventskalender - Tag 18

Noch ein letztes Mal für diesen Adventskalender überlasse ich Lotti Richter meinen Blog für ein historisches Rezept. Diesmal ein einfaches Rezept für kleine Biskuitkrapferl, die mit Marmelade zusammengesetzt und mit Schokolade überzogen werden. Anders als bei anderen Weihnachtsbäckereien schmecken diese am besten, wenn sie frisch gebacken sind. Die Weizer Krapferl also am besten möglichst kurz vor Weihnachten backen.

Ich wünsche euch einen schönen Start in die neue Woche! Und hoffe, dass diese letzte Woche vor Weihnachten von Vorweihnachtsfreude anstatt von Vorweihnachtsstreß geprägt ist :-)




Weizer Krapferl

4 Eiklar
4 Dotter
140 g Staubzucker
Zitronenschale
Saft von 1/2 Zitrone
80 g Mehl

Beerenmarmelade
Schokoladeglasur

Backrohr auf 180°C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Eiklar steifschlagen. Dotter mit Staubzucker sehr cremig rühren. Unter ständigem Rühren Zitronensaft langsam eingießen und etwas geriebene Zitronenschale unterrühren. Mehl unterheben. Mit einem Spritzsack kleine Krapferl auf das vorbereitete Blech dressieren und diese bei 180°C etwa 8-10 Minuten goldbraun backen. Auskühlen lassen.
Jeweils zwei Krapferl mit Marmelade zusammensetzen und die Oberseite in Schokoladeglasur tauchen.


aus "Mein Kochbuch. Nach langjähriger praktischer Erfahrung für die bürgerliche und feine Küche" von Lotti Richter; 4. Auflage, Verlag von Ulrich Mosers Buchhandlung, Graz 1917; Seite 525, Rezept Nr. 1749: Weizer Krapferl



Kommentare