Gefüllte Hühnerbrust auf Rotkraut

Mein heutiges Rezept verdanke ich einer weiteren Gemüselieferung in Form von einem bunt gefüllten Kistchen. Immer wieder sind darin Gemüsesorten zu finden, die bei uns sonst kaum Verwendung finden. Rotkraut, zum Beispiel, gibt es bei uns eigentlich nur sehr selten. Als Beilage zu Rindsschnitzel oder zur traditionellen Martinigans, das war es dann aber auch schon...
Für das Exemplar aus dem Gemüsekisterl hatte ich diesmal aber eine andere Idee. Kombiniert mit gefülltem Hühnerbrüstchen sorgt das Rotkraut für einen herrlich bunten Anblick am Teller. Und schmeckt großartig :-)


Gefüllte Hühnerbrust mit Mangold-Schafskäse-Füllung

2 El Rapsöl
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
250 g Mangold
100 g Schafskäse
Salz, Pfeffer

4 Hühnerbrüste
Zahnstocher zum Fixieren
etwas Rapsöl

Saft von 2 Zitronen

Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in Rapsöl anschwitzen. Mangold zugeben und alles ordentlich durchrösten. Schafskäse darin verbröseln, mit Salz und Pfeffer abschmecken und etwas abkühlen lassen.

Hühnerbrüste längs aufschneiden, sodass eine Art Tasche entsteht. Mit Mangoldmasse füllen und mit Zahnstochern verschließen. Gefüllte Hühnerbrüste mit Salz und Pfeffer würzen und in heißem Rapsöl beidseitig goldbraun braten. Vom Herd nehmen, mit Zitronensaft übergießen und für etwa 15 Minuten bei 180°C ins Backrohr geben.


Rotkraut

2 EL Rapsöl
1 Zwiebel
500 g geschabtes Rotkraut
Saft von 1 Zitrone
150 ml Gemüsebrühe
1 Apfel
1 EL Rundkornreis
Salz, Pfeffer

Zwiebel fein hacken und in heißem Öl anschwitzen. Rotkraut zugeben und kurz durchrösten. Mit Zitronensaft und Gemüsebrühe aufgießen. Apfel mit der Schale reiben und mit Rundkornreis, Salz und Pfeffer zum Rotkraut geben und in etwa 30-40 Minuten weichdünsten. Zwischendurch umrühren und eventuell noch weitere Gemüsebrühe oder Wasser zugießen damit nichts anbrennt. Abschmecken.





Kommentare

  1. sehr schön farbenfroh!! Du bringst mich auf eine Idee fürs Wochenende! lg

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen