Schoko-Mandel-Kuchen (Low Carb)

Von unserem letzten Besuch in der Zotter Schokoladenmanufaktur habe ich auch einige der Köstlichkeiten mit nach Hause gebracht. Unter anderem eine Neuheit: die Low Carb Schoko-Glühbirnchen "Proteinstoß" aus 75% Kakao und 25% Molkenprotein. Auf 100 g bringen diese Glühbirnchen gerade einmal 8,8g an Kohlenhydraten!
Die musste ich natürlich ausprobieren und damit einen Low Carb Kuchen backen. Der allererste Low Carb Kuchen, den ich überhaupt jemals gebacken habe. Mit geriebenen Mandeln statt Mehl und Birkenzucker statt "normalem" Zucker. Das Ergebnis hat mich unglaublich überrascht. Der Kuchen ist locker flaumig, schön schokoladig und schmeckt tatsächlich wie "normaler" Kuchen :-)

Am besten schmeckt der Schoko-Mandel-Kuchen mit einem Klecks von Himbeer-Schaum. Dafür einfach angetaute Himbeeren unter steifgeschlagenes Schlagobers heben und nach Geschmack mit etwas Birkenzucker süßen. Herrlich!


Schoko-Mandel-Kuchen (Low Carb)

210 g Butter
130 g Zotter Glühbirnchen Low Carb Proteinstoß
5 Eier
1 Prise Salz
160 g Birkenzucker (Xylit)
200 g geriebene Mandeln
2 TL Reinweinsteinbackpulver (Alnatura)

1 Handvoll geriebene Mandeln zum Ausstreuen der Form
Staubzucker von Birkenzucker zum Bestreuen

Backrohr auf 180°C vorheizen. Butter bei nicht zu starker Hitze schmelzen. Mit etwa 2 EL der geschmolzenen Butter eine Gugelhupfform ausstreichen und mit geriebenen Mandeln ausstreuen.
In die restliche geschmolzene Butter die Zotter Glühbirnchen geben und unter ständigem Rühren schmelzen. Kurz abkühlen lassen.
Eier mit Salz sehr schaumig schlagen (am besten mit der Küchenmaschine). Unter ständigem Weiterrühren Birkenzucker einrieseln lassen. Abwechselnd die mit Backpulver vermengten Mandeln und die Butter-Schokolade-Mischung unterheben. Teig in die vorbereitete Form füllen und bei 180°C etwa 30-40 Minuten backen. Der Kuchen ist fertig, wenn auf einem eingestochenen Spieß kein Teig mehr kleben bleibt. Aus dem Backrohr nehmen, abkühlen lassen und vorsichtig herausstürzen. Mit Staubzucker von Birkenzucker bestreuen.





Kommentare

  1. Liest sich sehr interessant - ich glaube, den versuch ich mal. Birkenzucker hab ich zu Hause - nur die Glühbirnchen nicht ...

    lg
    Karina
    kalinka45@hotmail.com

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen