Freitag, 14. April 2017

In der Hasenbäckerei ;-)

Am letzten Tag vor dem Osterwochenende durften sich meine kleinen Gäste über eine besondere Jause freuen. Statt dem beinah schon obligatorischen Vollkornbrot gab es frisch gebackene Osterhasen. Oder Glühbirnen, je nach Fantasie ;-)


Osterhasen aus Germteig

500 g Dinkelmehl
20 g Germ
250 ml Milch
80 g Butter
60 g Kristallzucker
1 Prise Salz
Orangenschale
2 Eier

1 Ei zum Bestreichen

Germ in Dinkelmehl verbröseln. Milch mit Butter, Kristallzucker, Salz und etwas geriebener Orangenschale erwärmen bis die Butter geschmolzen ist. Kurz abkühlen lassen und in die lauwarme Flüssigkeit die Eier einquirlen. Zum Mehl gießen und zu einem glatten Teig abschlagen. An einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen.

Teig in acht Teile teilen und aus jedem Teil einen dünnen Strang und eine Kugel formen. Wie auf den folgenden Fotos den Strang verdrehen und die Kugel in das verbliebene Loch legen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und nochmals gehen lassen.

Backrohr auf 180°C vorheizen. Ei verquirlen und die Osterhasen damit bestreichen. Bei 180°C etwa 25 Minuten goldbraun backen.






Kommentare:

  1. Jaaa...die hatte ich auch vor. Wie soll ich sagen, der Teig war schon im Rohr zum Rasten lassen. Allerdings wollte ich sozusagen die Dampflfunktion aktiviere, habe aber nebenher telefoniert und versehentlich auf 170 Grad geschalten. Der Teig war dann vorgebacken und die Schüssel angeschmolzen. ;) Du wirst es dir vorstellen können....

    lg
    Karina
    kalinka45@hotmailcom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auweia! Das klingt nicht ganz so schmackhaft :-D

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...