Dienstag, 22. November 2016

Apfel-Streusel-Kuchen

Heuer war unser Apfelbaum richtig fleißig. Hatten wir sonst nur eine Menge an Äpfeln, die gerade einmal für einen(!) Strudel gereicht hatte, konnten wir dieses Jahr sogar einige Äpfel einlagern. Richtig lange haltbar zeigte sich die geernteten Exemplare allerdings nicht, daher gab es in letzter Zeit sehr häufig Äpfelrezepte bei uns. Versteckt im Kuchen oder Hirseauflauf, als Kompott oder einfach "pur" zur Jause - und schon ist die diesjährige Ernte wieder verschwunden...




Für mein heutiges Rezept wurden einige unserer Äpfelchen in Apfel-Streusel-Kuchen verwandelt. Für den saftigen Belag werden Apfelspalten mit Apfelmus vermischt. Ist zwar ein wenig mehr Arbeit selbst Apfelmus herzustellen, aber Ihr werdet sehen, die Mühe lohnt sich: der Kuchen ist unglaublich saftig und einfach köstlich :-)


Apfel-Streusel-Kuchen

10 Äpfel (ca. 1200 g)
50 ml Wasser
1/2 EL Kristallzucker
1 Zimtstange
etwas Zitronenschale

150 g Dinkel-Vollkornmehl
150 g Dinkelmehl, glatt
200 g Butter
100 g Staubzucker
1 TL Reinweinstein Backpulver (Alnatura)
1 Prise Salz
1 Ei

Streusel:
150 g Butter
250 g Dinkelmehl, glatt
80 g brauner Zucker
1 Msp. Zimt

Für das Apfelmus Wasser mit Kristallzucker, Zimt und etwas geriebener Zitronenschale aufkochen. Vier der Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen, grob schneiden, zugeben und weichdünsten lassen. Noch warm pürieren und abkühlen lassen.

Restliche Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in dünne Scheiben schneiden. Mit dem Apfelmus vermengen.

Für den Teigboden Dinkel-Vollkornmehl mit dem glatten Dinkelmehl vermengen und die Butter darin verbröseln. Staubzucker, Backpulver, Salz und Ei zugeben und rasch zu einem glatten Teig verkneten. Etwa 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

Inzwischen für die Streusel Butter schmelzen lassen. Vom Herd nehmen und Dinkelmehl, braunen Zucker und Zimt darin verrühren.

Backrohr auf 180°C vorheizen.

Backblech mit Backpapier auslegen. Teig für den Boden ausrollen und auf das vorbereitete Blech legen. Es gibt zahlreiche Tipps wie man einen Mürbteig am besten auf ein Blech übersiedelt (z.B. ausgerollten Teig auf den Ausroller aufrollen, hochheben und über dem Blech wieder entrollen). Ich rolle den Teig gerne bereits auf einem Bogen Backpapier aus und lasse den Teig mitsamt dem Papier auf das Blech gleiten :-)

Teig etwa 10 Minuten im vorgeheizten Backrohr blindbacken (= ohne Belag).

Teig aus dem Backrohr nehmen und die Apfelmasse darauf verstreichen. Aus der Streuselmasse kleine Streusel formen und diese gleichmäßig auf der Apfelmasse verteilen. Apfel-Streusel-Kuchen etwa 40 Minuten im vorgeheizten Backrohr backen.



Kommentare:

  1. Die Streusel sehen aber schön knusprig aus. Könnte ich glatt reinbeißen :-). Schön gemacht.

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Streusel sind wirklich knusprig. Und drunter die saftige Apfelmasse *YAMMI*

      Liebe Grüße, Julia

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...