Emmer-Nuss-Brot mit Rohnenaufstrich

Als ich meinen Tageskindern das erste Mal einen Rohnenaufstrich gezeigt habe, hatte ich eigentlich erwartet, dass sie nach "normaler" Butter verlangen. Andererseits habe ich die Macht der pinken Farbe unterschätzt - egal was in diesem Aufstrich versteckt ist, die pinke Farbe hat ALLE dazu veranlasst den Aufstrich zu probieren und zu essen! Wahrscheinlich sollte ich mich dafür bei der pink-rosa Glitzerfee namens Lillifee bedanken. Umso trauriger macht mich die Tatsache, dass Kohlsprossen nicht pink sind ;-)


Emmer-Nuss-Brot

200 g Emmer
300 g Mehl
200 g geriebene Nüsse
40 g Germ
15 g Salz
ca. 350 ml lauwarmes Wasser

Emmer möglichst fein mahlen und mit Mehl und Nüssen vermengen. Germ darin verbröseln. Salz zugeben und mit lauwarmem Wasser zu einem glatten Teig abschlagen. Gehen lassen.
Kastenform mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen. Nochmals gehen lassen. Bei 180°C etwa 40 Minuten backen. Das Brot ist fertig, wenn es sich beim Klopfen auf die Unterseite hohl anhört. Brot aus der Form nehmen und auskühlen lassen.


Rohnenaufstrich

300 g gekochte Rohnen
50 g geriebener Käse
250 g Magertopfen
2 EL Frischkäse
Salz, Pfeffer

Rohnen schälen, grob zerkleinern und mit dem Stabmixer zu einer glatten Masse pürieren. Restliche Zutaten zugeben und alles gut verrühren. Abschmecken.




Kommentare

  1. Habe jetzt herzlich lachen müssen... mein Sohn hätte als Kind den pinken Aufstrich nämlich ganz sicher wegen der Farbe verweigert... pink, rosa, rot etc. sind ja alles Mädchenfarben ;-)
    lg

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen