Freitag, 19. Februar 2016

Schmetterlingsweckerl

Meine kleinen Gäste lieben frisch gebackene Jausenweckerl. Vor allem wenn diese in Form von Schmetterlingen auf dem Tisch landen. Aber seht selbst ;-)




Neben Weizenmehl findet man in den Schmetterlingen auch Buchweizen. Das Pseudogetreide verleiht den Weckerln nicht nur einen kräftigen, leicht nussigen Geschmack sondern ist auch reich an Mineralstoffen, Vitaminen, wertvollen Proteinen und komplexen Kohlenhydraten. Viele gute Gründe um öfter zu dem Knöterichgewächs zu greifen :-)
Allerdings ist Buchweizen wegen dem fehlenden Klebereiweiß (Gluten) allein nicht backfähig, weshalb es beim Backen mit anderen Mehlsorten vermischt werden muss.


Schmetterlingsweckerl

200 g Buchweizen
350 g Mehl
20 g Germ
2 EL Rapsöl
1 TL Honig
2 TL Salz
ca. 300 ml lauwarmes Wasser

Buchweizen fein mahlen und mit Mehl vermengen. Germ darin verbröseln. Honig in lauwarmen Wasser auflösen und mit Rapsöl und Salz zum Mehl geben. Zu einem glatten Teig verkneten und an einem warmen Ort gehen lassen.
Teig in acht gleichgroße Stücke und jedes davon in zwei größere und ein kleineres teilen.




Die zwei größeren für die Schmetterlingsflügel in schmale Rollen rollen, das kleinere für den Körper rollen.




Schmetterlingsflügel nicht zu eng einrollen (beim Gehen wächst der Teig und die Flügel werden dadurch "voll"). Flügel zum Körper legen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.





Nochmals gehen lassen.




Schmetterlinge mit Wasser bestreichen und im vorgeheizten Backrohr bei 220°C etwa 15 Minuten backen.





Kommentare:

  1. Hallo! Die Schmetterlinge sehen ja klasse aus! Werde bestimmt auch für meine Kiddies machen... Aber ... was ist Germ? kann man es evtl durch was bekanntes ersetzen? oder wo kann man das kaufen?
    Liebe Grüße und schönen Tag dir noch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, Germ ist österreichisch für "Hefe" :)

      Frohes Backen und lasst Euch die Schmetterlinge schmecken :)

      Liebe Grüße, Julia

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...