Porree-Hirse-Laibchen auf warmem Rohnensalat

Jedes Jahr um diese Zeit beginnt bei mir der kulinarische Winterblues. So gerne ich Wintergemüse habe, irgendwann wird die Wartezeit auf knackige Salate, Frühlingszwiebel, Radieschen, usw. einfach unerträglich laaaaaange.
Glücklicherweise gibt es aber auch Gemüse, das beinahe das ganze Jahr über Saison hat und das ich in allen Varianten immer wieder gerne auf meinem Teller habe. Porree gehört da auf alle Fälle dazu! Egal ob in der Suppe, im Gemüsereis, als Fülle für Quiche, Strudel & Co - Porree geht einfach immer :-)

Für mein heutiges Rezept landet Porree fein geschnitten in knusprigen Hirselaibchen. Auch meine Tageskinder lieben diese Laibchen, allerdings lasse ich für meine kleinen Gäste sichtbare Porreespuren mit dem Pürierstab verschwinden ;-)

Kennt Ihr eigentlich auch sowas wie einen kulinarischen Winterblues???


Porree-Hirse-Laibchen

200 g Hirse
1/2 l Gemüsebrühe
2 EL Olivenöl
150 g Porree
2 Eier
50 g geriebener Bierkäse
100 g Mehl
Salz, Pfeffer

Rapsöl zum Braten

Hirse mit heißem Wasser abschwemmen und abtropfen lassen. Gemüsebrühe aufkochen, Hirse einrieseln lassen und unter Rühren eindicken lassen. Vom Herd nehmen und auskühlen lassen.
Porree fein schneiden und in Olivenöl anrösten. Auch auskühlen lassen.
Hirse mit Porree, Eiern, geriebenem Käse, Mehl, Salz und Pfeffer vermengen und aus dieser Masse Laibchen formen. In einer beschichteten Pfanne wenig Rapsöl erhitzen und die Laibchen darin beidseitig goldbraun braten.


Warmer Rohnensalat

500 g gekochte Rohnen
50 ml Waldhimbeer Balsam Star (von Vom Fass, oder alternativ Himbeeressig)
2 TL Honig
Salz, Pfeffer
evenutell frisch geriebener Kren

Rohnen schälen, in gleichmäßige Würfel schneiden und mit Himbeeressig, Honig, Salz und Pfeffer erhitzen. Eventuell mit frisch geriebenem Kren abschmecken.




Kommentare

  1. Deine Hirselaibchen hoeren sich sehr lecker an. Werde ich demnaechst ausprobieren. Auch gefallen mir gut die Grillbeitraege.
    Gratulation zu der tollen Gewichtsabnahme! Ich weiss aus eigener Erfahrung wie schwer das ist. Super gemacht :-)

    Lieben Gruess
    Ayurlie

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Julia! Ich gebe zu den Hirselaibchen noch Karotten dazu und gebe die Laibchen aufs Blech, bestreiche sie mit Öl und ab ins Rohr. Bis sie fertig sind, kann ich meinen Tageskindern Bücher vorlesen.
    liebe Grüße von Gabi, Tagesmutter aus Premstätten und deine Seite ist super, du hast supertolle Rezepte :)))))

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen