Geröstete Karottenknödel mit Ei

Glücklicherweise habe ich derzeit nur Tageskinder, die beim Anblick von Karotten nicht sofort in Schockstarre verfallen und sich sogar über das orange Gemüse auf ihrem Teller freuen. Umso größer ist derzeit der Verbrauch an Karotten: Roh als "Beilage" zum täglichen Jausenbrot, kleine Stückchen in der Suppe und oft und gerne auch als Zutat in der Hauptspeise.

Für mein heutiges Rezept verschwinden die grob geraspelten Karotten in Semmelknödeln für "Knödel im Ei". Das bunte Gemüse gibt nicht nur geschmacklich etwas her, sondern sorgt auch für eine schöne Marmorierung der Knödel. Vor allem wenn neben "normalen" orangen auch violette, gelbe und weiße Karotten verwendet werden :-)


Geröstete Karottenknödel mit Ei

1 EL Rapsöl
1 Zwiebel
250 g Karotten
150 ml Milch
240 g Knödelbrot
2 Eier
100 g Mehl
grüne Petersilie
Salz

1 EL Rapsöl
3 Eier
Salz, Pfeffer

Schnittlauch zum Bestreuen

Zwiebel fein hacken, in Rapsöl anschwitzen und auskühlen lassen. Karotten schälen und fein raspeln. Milch mit etwas Salz erhitzen. Knödelbrot mit gerösteten Zwiebeln und Karotten vermengen. Heiße Milch drübergießen und etwa 20 Minuten ziehen lassen. Petersilie hacken und mit den verquirlten Eiern und dem Mehl zum Knödelbrot geben und gut durchmischen.
Aus dieser Masse mit nassen Händen durch festes Zusammendrücken schöne Knödel formen und diese auf die bemehlte Arbeitsfläche legen. und vor dem Kochen nochmals rundum fest zusammendrücken.

Reichlich Salzwasser erhitzen. Knödel nochmals fest zusammendrücken und ins schwach kochende Wasser einlegen. Etwa 20 Minuten schwach köcheln lassen, die Knödel aus dem Wasser heben, auskühlen lassen und vierteln.

Rapsöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Knödel zugeben und kurz anrösten. Mit verquirlten Eiern übergießen und unter Rühren fertigrösten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit geschnittenem Schnittlauch bestreuen.






Kommentare

  1. Julia, das ist mal wieder ein geniales Rezept von dir! Soooo lecker - meine ersten Knödel die auch wie Knödel aussehen! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jöööö, das freut mich! Vor allem weil ich weiß, wie gern Du Knödel hast :-)

      Liebe Grüße, Julia

      Löschen

Kommentar veröffentlichen