Do More Of What Makes You Happy ♥

Könnte man einem Jahr ein Motto verpassen, so wäre dieser Spruch genau der richtige für das neue Jahr. Heuer möchte ich mir selbst und meinen Lieben ganz viel Zeit schenken. Gemütlich vor dem Kaminofen liegen und ein schönes Buch lesen, strickend auf der Couch sitzen und sich über den 10. Loop aus rechten Maschen freuen, mit dem Fahrrad durch die Gegend kurven und die ganzen Naturschönheiten abseits der Hauptstraßen genießen, öfter durch Parks und Wälder spazieren und dem Vogelgezwitscher zuhören, beim Nähkränzchen sitzen und über Gott und die Welt plaudern, zum hundertsten Mal die gleiche Jane Austen Verfilmung ansehen und Mr. Darcy anschmachten, wieder mehr Zeit mit Schreiben und Bloggen verbringen und dabei genüsslich eine Tasse Tee schlürfen, in der Küche stehen und aus einfachsten Zutaten die köstlichsten Überraschungen zaubern - eben all die wertvollen Dinge, die mich einfach nur glücklich machen ♥




Gleich am ersten Tag des Jahres wurde dieses Vorhaben auch schon in die kulinarische Tat umgesetzt. Gemeinsam verwüsteten Walter und ich die Küche und bereiteten die einzelnen Komponenten für köstliche Wraps zu: Walter kümmerte sich um die herzhafte Chilifülle und ich mich um die passende Teighülle in Form von selbstgemachten Weizentortillas. Und nur zwei Stunden später konnten wir die zubereiteten Köstlichkeiten gemeinsam genießen. Der perfekte Start in ein glückliches neues Jahr!


Weizentortillas

(Mengenangaben für ca. 12 Tortillas)

420 g Mehl
1 1/2 TL Salz
150 ml Sonnenblumenöl
150 ml Wasser

Öl zum Backen

Mehl mit Salz vermengen. Mit Sonnenblumenöl und Wasser zu einem glatten geschmeidigen Teig verkneten. Etwa eine halbe Stunde rasten lassen. Teig in 12 Teile teilen und möglichst dünn ausrollen. Bemehlen braucht man dafür die Arbeitsfläche nicht, immerhin ist der Teig fettig genug ;-)
Beschichtete Pfanne erhitzen und ein paar Tropfen Öl einfließen lassen. Tortillas darin für kurze(!) Zeit beidseitig backen. Wenn die Tortillas zu lange in der Pfanne liegt, werden sie trocken und können nicht mehr gut eingerollt werden!








Chilifülle

2 EL Sonnenblumenöl
1 Zwiebel
2 Karotten
400 g Rindsfaschiertes
ca. 300 g passierte Tomaten
1 Dose Kidney-Bohnen
1 kleine Dose Mais
1 Paprika
2 EL Tomatenmark
Kreuzkümmel
Koriander
Paprikapulver, scharf
Chilipulver
Salz, Pfeffer

Zwiebel fein hacken, Karotten fein raspeln. Öl erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen. Karottenraspel zugeben und kurz anrösten. Rindsfaschiertes zugeben und ordentlich durchrösten. Passierte Tomaten eingießen und aufkochen lassen. Bohnen und Mais aus der Dose gießen und abschwemmen, Paprika in kleine Würfel schneiden. Bohnen, Mais, Paprikawürfelchen, Tomatenmark und die Gewürze zum Faschierten geben und köcheln lassen. Die Fülle sollte nicht zu flüssig sondern eher streichfähig sein. Abschmecken.




Sauerrahmsauce

1 Becher Sauerrahm
3-4 gepresste Knoblauchzehen
fein gehackte Kräuter (Schnittlauch, Petersilie, Basilikum, ...)
Salz, Pfeffer

Alle Zutaten miteinander verrühren und ordentlich abschmecken.


Außerdem zum Belegen/Befüllen fein geschnittenen grünen Salat, klein geschnittene hartgekochte Eier, geraspelte Karotten, Mais, Paprikastreifen, usw.

Und dann darf auch schon nach Lust und Laune belegt, eingerollt und gefuttert werden :-)







Spät aber doch wünsche ich Euch allen 
ein wunderschönes NEUES JAHR
mit vielen glücklichen Momenten ♥

Kommentare

  1. Das ist Leben köstlich im kulinarischen Bereich bei euch viele glückliche schöne Stunden wünsche ich und natürlich auch bei eurem grossartigen Hobby genauso im neuen Jahr2016!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,

      danke für Deine Wünsche! Ich wünsche Dir für das neue Jahr auch viele viele unvergesslich schöne Stunden!

      Liebe Grüße, Julia

      Löschen

Kommentar veröffentlichen