Mohnweckerl

Die Blätter auf den Bäumen färben sich in schönste Rot- und Brauntöne, die Radwege sind teilweise von Laub bedeckt, endlich kann man wieder den Kaminofen beheizen und es sich davor gemütlich machen - den Herbst muss man einfach lieben ♥
Aber nicht nur deswegen ist der Herbstbeginn eine Freude, denn mit den kürzeren Tagen werden in meinem Kalender wieder freie Felder sichtbar. Über den Sommer gibt es einfach immer irgendwas zu tun oder zu nähen. Und wenn es einmal einen freien Nachmittag gibt, werkelt man im Garten. Nicht falsch verstehen - ich liebe es mich durch unseren kleinen Garten zu buddeln, aber meist bleibt dadurch einfach zu wenig Zeit zum Rezeptetüfteln, Kochen und Backen...

Aber nun bleibt wieder mehr Zeit zum Formen und Flechten und Backen; und daher wird das Jausenbrot hin und wieder auch durch besonderes Gebäck ausgetauscht. Mit Mohnweckerln mache ich nicht nur meinen Tageskinder eine große Freude - auch Walter freut sich wie ein kleines Kind, wenn mohnbedeckte Striezerl in unserer Küche auf ihn warten. Geflechtet werden diese bei uns aus einem Strang; alternativ kann man aber auch einfach aus drei dünnen Strängen einen "normalen" Zopf flechten... Schmecken werden die knusprigen Mohnweckerl bestimmt trotzdem ;-)


Mohnweckerl

500 g Mehl
20 g Germ
250 ml Milch
80 g Butter
80 g Kristallzucker
1 Prise Salz
Orangenschale
2 Eier

Mohn zum Bestreuen

Germ in Mehl verbröseln. Milch mit Butter, Zucker, Salz und etwas geriebener Orangenschale erwärmen. In die handwarme Flüssigkeit Eier einquirlen und mit Mehl zu einem glatten Teig abschlagen. Gehen lassen. Aus dem Teig kleine Einstrangzöpfe formen (siehe Fotos) und nochmals gehen lassen. Zöpfe mit Wasser bestreichen und in Mohn tauchen. Im vorgeheizten Backrohr bei 200°C etwa 15 Minuten backen.


1. Mit 2/3 des Stranges eine Schleife formen und das Ende gut festdrücken.
2. Freien Strang durch die Schlaufe legen.
3. Unteren Schlaufenteil einmal von links nach rechts verdrehen.
4. Freies Strangende von oben durch die verbliebene Schlaufe ziehen und von unten festdrücken.



Kommentare