Dienstag, 3. Juni 2014

Kursrückblick: Strudel-Workshop

Bei meinem gestrigen Backabend beschäftigten wir uns ausführlich mit dem Kneten, Ziehen und Füllen von Strudelteig. Zu Beginn waren meine Kochkursdamen noch sehr skeptisch wie aus einem einfachen Mehl-Wasser-Teig eine hauchdünne Teighülle werden soll, aber spätestens beim Verkosten der knusprigen Exemplare wurde bereits über die Anschaffung von einem Strudeltuch nachgedacht und über zukünftige Strudel-Experimente geplaudert :-)

Zubereitet wurden zwei Klassiker der österreichischen Strudelküche: Apfelstrudel und Topfenstrudel. Nebenbei konnte ich meinen Damen auch noch die Zubereitung für die perfekte "Beilage" zeigen: selbstgemachtes Vanilleeis frisch aus der Eismaschine ♥


Topfenstrudel

250 g glattes Mehl
3 EL Öl
1 Prise Salz
1/8 l lauwarmes Wasser
Öl zum Bestreichen

100 g Butter
150 g Staubzucker
3 Eier
1 Prise Salz
500 g Topfen
2 EL Sauerrahm
40 g Grieß
Zitronen- oder Orangenschale
80 g Rosinen

geschmolzene Butter zum Bestreichen
Semmelbrösel und Staubzucker zum Bestreuen

Mehl, Öl, Salz und Wasser zu einem weichen geschmeidigen Teig verkneten. Teig rundum mit Öl bestreichen und an einem warmen Ort etwa 30 Minuten rasten lassen. 
Butter, Staubzucker und Eier cremig rühren. Topfen, Salz, Sauerrahm, Grieß und geriebene Zitronen- oder Orangenschale zugeben. Rosinen unterrühren. Backrohr auf 180°C vorheizen; Backblech mit Backpapier auslegen. Strudeltuch mit Mehl bestreuen und den Teig darauf ausziehen. Etwa 2/3 mit der Topfenfülle bestreichen; restliches Drittel mit geschmolzener Butter bestreichen und mit Semmelbrösel bestreuen. Dicke Teigenden wegschneiden, überstehenden Teig über die Fülle klappen und den Strudel vorsichtig einrollen. Dabei so einrollen, dass das mit Butter bestrichene Drittel zuletzt eingerollt wird. Mit Hilfe des Strudeltuchs auf das vorbereitete Blech übersiedeln, mit geschmolzener Butter bestreuen und bei 180°C etwa 40 Minuten backen. Mit Staubzucker bestreuen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...