Sonntag, 6. April 2014

Pochierte Eier auf Porreebett

Bei meinem letzten Backabend "Kleines fürs Frühstückskörberl" tauchte die Frage nach der Zubereitung von Pochierten Eiern auf. Nachdem wir ohnehin eine Germteig-Gehzeit bzw. Wartezeit überbrücken mussten, wurde die Ei-Zauberei gleich vorgeführt. Die Augen wurden ziemlich groß als ich das Ei einfach ins sprudelnde Wasser gleiten lies und dann ... einfach NICHTS machte. Kein mit den Löffeln zusammenhalten, keine aufwändige Methoden - einfach nur warten und zusehen :-)
Damit das verlorene Ei anschließend nicht zu verloren auf dem Teller zum Liegen kam, wurde noch schnell ein einfaches Porreebett gezaubert. Meine Kochkursdamen waren von der schnellen Zauberei unglaublich begeistert und von der anschließenden Verkostung natürlich auch :-)

Morgen findet mit dem Backabend "Backen für Ostern" übrigens der letzte Kochkurs aus der aktuellen Runde statt. Neue Kochabende und Termine sind aber bereits in Planung und werden bald veröffentlicht!


Pochierte Eier auf Porreebett

2 EL Sonnenblumenöl
400 g Porree
100 g Frischkäse
Salz, Pfeffer

4 Eier
Apfelessig
Salz

Schnittlauch zum Bestreuen

Porree in gleichmäßige Streifen schneiden und in Sonnenblumenöl kurz durchrösten. Frischkäse und eventuell einen Schuß Wasser zugeben und kurz dünsten lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Reichlich Wasser mit einem großzügigen Schuß Essig und etwas Salz erhitzen. Eier in Häferl schlagen und ins sprudelnde Wasser gleiten lassen. Etwa 4-5 Minuten köcheln lassen und vorsichtig mit einer Schöpfkelle herausheben.

Pochierte Eier auf Porreebett anrichten und mit fein geschnittenem Schnittlauch bestreuen.






Kommentare:

  1. Na gut, dann traue ich mich demnächst auch drüber .. ;-)

    Viele Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das! Den Mutigen gehört die Welt ;-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...