Sonntag, 20. April 2014

Mehrkorn-Osterbrot

Gestern durfte ich Euch bereits voller Stolz mein Ostergeselchtes präsentieren. Heute folgt ein weiteres Rezept für Osterbrot. Diesmal eine Vollkorn-Variante mit Weizen, Dinkel, Kamut und Haferflocken. Mit letzteren hat meine Getreidemühle leichte Probleme, daher vermische ich die verschiedenen Körner schon vor dem Mahlen - auf diese Weise rutschen die Haferflocken einfacher mit ;-)

Ich wünsche Euch einen wunderschönen Ostersonntag und schönstes Frühlingswetter (was bei uns seit gestern leider nicht mehr der Fall ist *seufz*)!

FROHE OSTERN und liebe Grüße, Julia


Mehrkorn-Osterbrot

90 g Dinkel
90 g Kamut
90 g Weizen
50 g Haferflocken
180 g Mehl
20 g Germ
250 ml Milch
50 g Butter
80 g Kristallzucker
1/2 TL Salz
Zitronenschale

Milch zum Bestreichen

Dinkel, Kamut, Weizen und Haferflocken möglichst fein mahlen. Mit Mehl vermengen und das Germ darin verbröseln. Milch mit Butter, Kristallzucker, Salz und etwas geriebener Zitronenschale erwärmen bis die Butter geschmolzen ist. Handwarm zum Mehl geben und ordentlich durchkneten bis ein glatter Teig entsteht. Zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Laib formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Nochmals gehen lassen.
Backrohr auf 180°C vorheizen. Laib mit Milch bestreichen, Kreuz einschneiden und bei 180°C etwa 40 Minuten backen. Das Brot ist fertig, wenn es sich beim Draufklopfen auf die Unterseite hohl anhört.


Links gewöhnliche Osterbrote, rechts die Vollkorn-Varianten. Vielleicht nicht ganz
so glatt und schön wie die "normalen", aber geschmacklich richtig gut :-)



Und weil man einem Kärntner mit Osterbrot - egal ob "normal" oder in Vollkorn-Variante - nicht die größte Freude machen kann, gibts für meinen Walter zur Osterjausn natürlich einen Kärntner Reinling ;-)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...