Freitag, 14. März 2014

Porreerisotto

Endlich Frühling! Bereits seit zwei Wochen ist meine Familie damit beschäftigt, Gemüsepflänzchen aus dem Glashaus ins Freiland zu setzen. Nicht mehr lange und das Angebot an Gemüse wird wieder größer und der Bauernmarkt damit bunter *freu*

Bis es endlich wieder so weit ist, lassen sich die Teller bzw. Bäuche aber auch mit vorhandenen Köstlichkeiten füllen. Zum Beispiel mit Porree, der für mein heuiges Rezept im Risotto verschwinden durfte.
Porreerisotto macht sich nicht nur gut als Beilage - z.B. wie am Foto mit Hendlbrust in Kürbiskernpanier - sondern schmeckt bestreut mit gebratenem Speck, Kürbiskernen und/oder Käse auch als Hauptspeise!


Porreerisotto

30 g Butter
400 g Porree
2 Knoblauchzehen
1/4 l Weißwein
300 g Rundkornreis
1,5 l Gemüsebrühe
100 g Frischkäse
Salz, Pfeffer

Porree in feine Ringe schneiden, Knoblauch fein hacken und beides in Butter anschwitzen.Mit Weißwein ablöschen, einkochen lassen, Reis zugeben und mit Gemüsebrühe aufgießen. Aufkochen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen, Hitze reduzieren und bei schwacher Temperatur etwa 40 Minuten dünsten lassen; dabei viel und oft umrühren. Frischkäse einrühren und abschmecken.



1 Kommentar:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...