Donnerstag, 13. Februar 2014

Joghurtbrot


Wenn es mal wieder schnell gehen muss und keine Zeit für ein Sauerteigbrot bleibt, weiche ich gerne auf einfache Brotrezepte mit Buttermilch oder Joghurt aus. Das verleiht dem Brot nicht nur einen leicht säuerlichen Geschmack sondern hilft dem Brotteig auch beim "Wachsen". 
Die angegebenen 300g Naturjoghurt im Rezept ergeben sich daraus, dass mein selbstgemachtes Joghurt pro Gläschen etwa 150g wiegt. Falls ihr gekauftes Naturjoghurt verwendet, braucht ihr für dieses Rezept aber nicht zwei Becher zu kaufen um dann von einem das meiste übrigzulassen. Ein Becher Naturjoghurt mit etwa 250g reicht genauso :-)


Joghurtbrot

800 g Mehl
20 g Germ
1 EL Salz
300 g Naturjoghurt
ca. 200 ml Wasser

Germ in Mehl verbröseln. Mit Salz, Naturjoghurt und lauwarmen Wasser zu einem glatten Germteig verkneten. In ein Brotsimperl legen und gehen lassen.
Backrohr auf 250°C vorheizen. Brot auf ein Blech stürzen, mit Wasser bestreichen und etwa 10 Minuten bei 250°C backen. Temperatur auf 180°C reduzieren, nochmals mit Wasser bestreichen und weitere 30-40 Minuten fertigbacken. Das Brot ist fertig, wenn es sich beim Klopfen auf die Unterseite hohl anhört!


Kommentare:

  1. Oh, das klingt ja gut! Wie lange hält sich denn das Brot? (Wir sind nicht so die großen Brotesser und da muss so ein Laib schon ein paar Tage halten!)

    Liebe Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deswegen kommt bei mir der halbe Brotlaib meisten gleich in den Tiefkühler. Selbstgemachtes Brot ohne Sauerteig hält sich einfach nicht so lange wie gekauftes. Fehlen einfach die Konservierungsmittelchen...

      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
  2. Sieht gut aus und klingt lecker und einfach:)

    AntwortenLöschen
  3. Ein Super Brot - Danke - hab's gestern ausprobiert es schmeckt uns grad hervorragend zum Frühstück. Welches Mehl verwendest du zum backen? Ganz normales glattes Mehl oder eins mit höherer Nummer?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Bernhard, freut mich, dass Dir das Brotrezept schmeckt! Ich verwende glattes Mehl eigentlich nur für Strudelteig; ansonsten kommt zum Backen "normales" griffiges Mehl zum Einsatz :-)

      Sonnige Grüße, Julia

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...