Donnerstag, 13. Februar 2014

Gemüseburger

Fotografieren lässt sich ein Burger im Sommer sicher schöner - mit leuchtend roten Tomatenscheiben und richtig grünem Salat. Köstlich schmeckt dieser Gemüseburger aber auch im Winter: aus selbstgemachten Burgerbrötchen gefüllt mit Gemüselaibchen, Knoblauchsauce und Salatblättern...


Burgerbrötchen

400 g Mehl
20 g Germ
1 TL Salz
100 g Butter
1 EL Gerstenmalz
200 ml Wasser

Wasser zum Bestreichen
Sesam zum Bestreuen

Mehl mit Germ verbröseln. Butter bei schwacher Hitze schmelzen und das Gerstenmalz darin auflösen. Mehl mit Salz vermengen und mit Butter und lauwarmen Wasser zu einem glatten Germteig bereiten. Gehen lassen. Brötchen formen, nochmals gehen lassen, mit Wasser bestreichen und mit Sesam bestreuen. Bei 200°C etwa 20 Minuten backen und auskühlen lassen. Auseinanderschneiden und vor dem Belegen an den Schnittflächen kurz toasten.


Gemüselaibchen

50 g Porree
40 g Karotten
40 g gelbe Rüben
500g Bohnen aus der Dose
1 EL Mehl
Petersilie
Kreuzkümmel
Salz, Pfeffer

Sonnenblumenöl zum Braten

Karotten und gelbe Rüben kleinwürfelig und den Porree fein schneiden. Gemüse in Salzwasser kurz überkochen und abseihen. Bohnen abseihen und kurz durchschwemmen. Mit Gemüse vermengen und - nicht zu fein - pürieren. Mit Mehl und etwas gehackter Petersilie vermengen und mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer abschmecken. Aus dieser Masse Laibchen formen und in Sonnenblumenöl beidseitig goldbraun braten.


Schnelle Knoblauchsauce

4 EL Frischkäse
1-2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer

Frischkäse mit Knoblauchzehen, Salz und Pfeffer abschmecken.


Außerdem Salatblätter; oder eventuell auch Zwiebelringe, Käsescheiben, Schafskäse, Tomatenscheiben, geschnittene Gurken, oder oder oder :-)





1 Kommentar:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...