Topfennockerl

Unglaublich wie lange wir diesen Winter auf Schnee warten mussten! Umso mehr genießen meine Tageskinder und ich momentan die Vormittage im Garten und vergessen dabei nur zu oft die Zeit. Bis dann auch noch alle von Schianzügen, Hauben, Handschuhen, Schals, Schuhen, usw. usw. usw. befreit wurden, dauert es ein weiteres Weilchen. Weswegen die Zeit zum Kochen momentan eher knapp bemessen und die Mittagspläne daher möglichst einfach und schnell sein müssen. Auch am Freitag - meinem "traditionellen" Süßspeisentag der Woche. Glücklicherweise gibt es genügend schnelle Rezepte, die noch dazu großen Anklang bei den Kids finden - so wie dieses schnelle Rezept für süße Topfennockerl. Meine Tageskinder lieben diese übrigens "trocken" - sprich ohne Fruchtspiegel o.dgl.; für mich dürfen sie aber gern auch auf einem Beerenspiegel oder Apfelmus zum Liegen kommen ;-)


Topfennockerl

500 g Topfen
2 Eier
1 EL Honig
1 Prise Salz
Orangenschale
100 g Mehl

80 g Butter
150 g Semmelbrösel
1 EL Kristallzucker

eventuell Gewürzblüten Flower-Power (Sonnentor)

Topfen mit Eiern, Honig, Salz, etwas geriebener Orangenschale und Mehl verrühren. Topfenmasse etwa 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen (an ganz stressigen Tagen wird darauf allerdings verzichtet).

Reichlich Salzwasser aufkochen lassen. Mit zwei Löffeln Nockerln formen und ins schwach kochende Wasser legen. Hitze reduzieren und die Nockerl etwa 10 Minuten ziehen lassen.

Butter bei schwacher Hitze schmelzen. Semmelbrösel und Kristallzucker zugeben und kurz durchrösten. Nockerl aus dem Wasser heben und in den Butterbröseln wälzen. Topfennockerl eventuell mit Gewürzblüten bestreuen.




Kommentare