Champignonrisotto

Nach all den Köstlichkeiten der Advent- und Weihnachtszeit habe ich große Lust auch kulinarisch wieder etwas kürzer zu treten. Immerhin sind die Feiertage doch jedes Mal sehr "fleischlastig". Vielleicht sogar zu fleischlastig - sogar für einen "Fleischtiger" wie mich! Und so war mir am heutigen Feiertag mehr nach einem vegetarischen Risotto mit Champignons und getrockneten Tomaten. Letztere stammen tatsächlich noch aus dem eigenen Garten - bei der Ernte waren die kleinen Exemplare noch grün und durften zugedeckt darauf warten, dass sich ihre Farbe doch noch ändert. Aufgrund der fehlenden Sonneneinstrahlung sind sie geschmacklich natürlich keine große Sensation, aber im getrockneten Zustand perfekt als "sommerliches Gewürz" für kalte Wintertage :-)


Champignonrisotto

1 EL Sonnenblumenöl
1 Zwiebel
300 g Champignons
30 g getrocknete Tomaten
250 ml Weißwein
300 g Rundkornreis
1,5 - 2 l Gemüsebrühe
100 g frisch geriebener Parmesan
Salz, Pfeffer
Petersilie

Zwiebel fein und Champignons in dünne Scheiben schneiden. Getrocknete Tomaten klein hacken. Zwiebel in Öl anschwitzen. Champigons zugeben und durchrösten. Getrocknete Tomaten kurz mitrösten und mit Weißwein ablöschen. Sobald der Weißwein komplett verkocht ist, Reis zugeben und mit Gemüsebrühe aufgießen. Aufkochen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen, Hitze reduzieren und bei schwacher Temperatur etwa 40 Minuten dünsten lassen. Dabei viel und oft umrühren!
Frisch geriebenen Parmesan und fein gehackte Petersilie unterrühren. Abschmecken.


Kommentare