Weihnachtstorte nach Lotti Richter, 1917

Adventskalender - Tag 1

Den Anfang meines diesjährigen Adventskalenders macht ein Tortenrezept aus dem Kochbuch von Lotti Richter von 1917. Im Originalrezept werden für die Dekoration einfach kleine Tannenzweigspitzen in Eiweißglasur getaucht, damit sie "ein beschneites Aussehen bekommen", und auf die Torte gelegt. Für meine Variante habe ich mir eine andere Dekoration ausgedacht: Stechpalmenblätter und -beeren aus Marzipan :-)


Weihnachtstorte nach Lotti Richter

6 Eiklar
1 Prise Salz
140 g Butter
140 g Staubzucker
6 Dotter
140 g geriebene Mandeln
Zitronenschale
3 EL Rum

1 Eiklar
250 g Staubzucker

Weihnachtliche Marzipan- oder Zuckerdeko

Den Boden einer Tortenform (ca. 20cm Durchmesser) befetten oder mit Backpapier auslegen.

Eiklar mit Salz zu Schnee schlagen. Butter, Dotter und Staubzucker sehr flaumig rühren. Mandeln, etwas geriebene Zitronenschale, Rum und zuletzt den steifgeschlagenen Schnee unterheben.
Teig in die vorbereitete Form füllen und bei 180°C etwa 40 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Eiklar und Staubzucker steifschlagen und die ausgekühlte Torte damit bestreichen. Auskühlen lassen. Weihnachtstorte mit Marzipan- oder Zuckerfiguren dekorieren.


aus "Mein Kochbuch" von Lotti Richter,
Verlag von Ulrich Mosers Buchhandlung, 4. Auflage, Graz 1917;
Seite 498: Weihnachtstorte

Kommentare

  1. Das Rezept liest sich sehr gut. Ich denke, ich werde es ausprobieren.
    Einen schönen ersten Advent und liebe Grüße Conni

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön anzusehen und noch viiiiiel besser zu vernaschen!!! :-)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen