Shepherd´s Pie

Zu unserem jährlichen Halloween-Filmabend hatte ich wieder einmal die Gelegenheit eine weitere britische Spezialität auszuprobieren: Shepherd´s Pie! Traditionell mit einer Fülle von faschiertem Lammfleisch - und eine weitere Variante mit Spaghettikürbis für meinen vegetarischen Gast :-)


Shepherd´s Pie

2 EL Öl
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
600 g Faschiertes vom Lamm
etwas Petersilie
Salz, Pfeffer

1 kg mehlige Erdäpfel
200 ml Milch
40 g Butter
Salz, Pfeffer

Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in Öl anschwitzen. Faschiertes zugeben und gut durchrösten. Gehackte Petersilie zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Fleischfülle in eine befette Auflaufform füllen.

Erdäpfel schälen, vierteln und in Salzwasser weichkochen. Abgießen, noch heiß zerstampfen und mit heißer Milch und Butter zu einem feinen Püree rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, auf die Fleischfülle streichen und bei 180°C etwa 40 Minuten überbacken.


Vegetarische Variante mit Spaghettikürbis

1 Spaghettikürbis
2 EL Öl
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
60 g geriebenen Käse
etwas Petersilie
Salz, Pfeffer

1 kg mehlige Erdäpfel
200 ml Milch
40 g Butter
Salz, Pfeffer

Spaghettikürbis längs halbieren, Kerne entfernen und die Hälften mit der Schnittfläche nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Bei 180°C etwa 40 Minuten backen. Mit einer Gabel das Fruchtfleisch auskratzen.

Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken und in Öl anschwitzen. Spaghettikürbis zugeben und kurz durchrösten. Geriebenen Käse und etwas gehackte Petersilie unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kürbisfülle in eine befettete Auflaufform streichen.

Erdäpfel schälen, vierteln und in Salzwasser weichkochen. Abgießen, noch heiß zerstampfen und mit heißer Milch und Butter zu einem feinen Püree rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, auf die Fleischfülle streichen und bei 180°C etwa 40 Minuten überbacken.




Kommentare

  1. Sheperd´s pie mag ich sehr gern und überhaupt alles mit Epü!
    Die Kürbisvariante klingt auch gut!! gute Idee,
    lg

    AntwortenLöschen
  2. Die Kürbisvariante war tatsächlich lecker! War selbst ganz überrascht ;-)

    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen