Freitag, 25. Oktober 2013

Apfelkuchen

Unser eigenes Apfelbäumchen hat heuer nur sehr wenige Äpfel "produziert"; und die wenigen, die man am Baum hängen sah, haben die Wespen angenascht. Umso glücklicher war ich über die Kiste voller Äpfel, die Walter aus dem Garten seiner Mama mitgebracht hat. Also gibt es bei uns derzeit Apfelspeisen ohne Ende *freu*

Apfelkuchen gibt es schon einige auf meinem Blog; trotzdem wird die Liste heute um einen besonders saftigen erweitert. Saftig und unglaublich lecker, nur leider so gar nicht fotogen - also lasst Euch bitte von den Fotos nicht abschrecken ;-)


Apfelkuchen

500 g Äpfel
1/2 TL Zimt

220 g Butter
200 g brauner Zucker
3 Eier
100 g geriebene Nüsse
150 g Rosinen
200 g Mehl
2 TL Backpulver

20 g Butter
50 g geriebene Nüsse
40 g brauner Zucker

Den Boden einer Tortenform (ca. 22cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen.

Äpfel fein reiben (Schale kann man dabei ruhig mitreiben) und mit Zimt vermengen.

Butter mit Zucker verrühren. Eier zugeben und schaumig rühren. Nüsse, Rosinen, Mehl und Backpulver untermengen. Die Hälfte des Teiges in die vorbereitete Form füllen, Apfelmasse darauf streichen und den restlichen Teig in die Form streichen.

Mit den Händen aus Butter, Nüssen und Zucker Streusel formen und diese gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. Bei 180°C etwa 40-50 Minuten backen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...