Zwetschkenkuchen

Gestern bekam ich von den Großeltern eines Tageskindes eine Schüssel voller Zwetschken geschenkt. Diese mussten natürlich sofort in einen saftigen Kuchen verwandelt werden - oder jedenfalls einige davon ;-)

Das Rezept dafür stammt aus dem Kochbuch meiner Oma und eignet sich auch für andere Obstkuchen; z.B. Marillen, Pfirsiche:


Omas Kochbuch, Seite 141: Zwetschkenkuchen (Obstkuchen) vom 16.2.1948


Zwetschkenkuchen

350 g Mehl
1 TL Backpulver
60 g Staubzucker
70 g Butter
1 Ei
ca. 100 ml Milch
etwas Zitronenschale

2-3 EL Marmelade
ca. 800 g Zwetschgen

Staubzucker zum Bestreuen

Mehl mit Backpulver, Staubzucker und etwas geriebener Zitronenschale vermischen. Butter darin verbröseln. Ei und Milch zugeben und rasch zu einem glatten Teig verkneten. Zwei Drittel des Teigs ausrollen und den Boden einer befetteten Backform damit auslegen. Restlichen Teig zu einer Rolle formen und damit den Rand auslegen. Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und etwa 10 Minuten bei 180°C blindbacken (= Backen ohne Füllung).

Kurz auskühlen lassen und mit Marmelade bestreichen. Zwetschken halbieren, entkernen und damit gleichmäßig den Teig belegen. Bei 180°C etwa 30 Minuten backen. Mit Staubzucker bestreut servieren. Und eventuell mit einer Kugel Vanilleeis ;-)







Kommentare

  1. Ach, ich liebe ja diese alten Kochbücher bei dir immer! Da macht das Backen gleich noch mehr Spaß!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen