Schokohase

Was wäre Ostern ohne Schokohase? Im Gegensatz zu den bunt verpackten Schokohasen aus dem Supermarkt hat "meine Version" unter seiner Schokoschicht einen leckeren Marmorkuchen versteckt.
Falls Euch die Anschaffung für eine Hasenbackform nicht freut, kann man den Teig auch in ausgeblasenen Eiern backen:
Die Teigmenge für den Schokohasen reicht etwa für 8 Hühnereier! Von diesen einen möglichst kleinen Deckel abschneiden, Inhalt herausschütten und die leeren Eier abrinnen bzw. trocknen lassen. Vor dem Befüllen innen und außen gut ausfetten; dafür einfach etwas Öl eingießen und so lange drehen und kippen bis das Innere komplett geölt ist; überschüssiges Öl ausgießen.
Eine kleine Aufflaufform mit getrockneten Linsen oder Bohnen füllen, Eier hineinstellen und wie für einen Marmorkuchen abwechselnd mit heller und dunkler Teigmasse füllen (wenn die Öffnung sehr klein ist, einen Spritzsack zum Füllen verwenden). Die Eier sollten gut zur Hälfte mit Teig gefüllt sein. Bei 180°C etwa 20 Minuten backen und auskühlen lassen. Kucheneier abschälen, eventuell mit Schokoglasur glasieren und mit Zuckerstreuseln verzieren! Oder auch nur die obere Hälfte der Kucheneier abschälen und in einem Nest aus essbarem Zuckergras anrichten :-)

Ich wünsche Euch ein schönes Osterwochenende, ein gut gefülltes Körbchen mit zahlreichen Köstlichkeiten und - die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt - Sonnenschein!!! Liebe Grüße, Julia


Schokohase (Füllmenge: 0,5 Liter)

50 g Butter
100 g Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Vanillezucker
40 g Staubzucker
Orangenschale
70 ml Milch
1 Ei

1-2 TL Kakaopulver

Schokoladeglasur / Schokoladetunkmasse
eventuell Zuckerstreusel, Schokostreusel, usw.

Butter schmelzen und mit 1 EL davon die geöffnete Hasenform befetten. Backform wieder zusammensetzen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech stellen.
Mehl, Backpulver, Vanillezucker, Staubzucker und etwas geriebene Orangenschale vermengen. Die zerlassene Butter, Milch und verquirltes Ei zugeben und gut durchrühren. Die Hälfte des Teiges mit Kakaopulver verrühren. Hellen und dunklen Teig abwechselnd in die vorbereitete Form füllen und bei 180°C etwa 30 Minuten backen. Der Kuchen ist fertig, wenn auf einer eingestochenen Kuchennadel keine Teigreste zurückbleiben.

Kuchen in der Form abkühlen lassen und vorsichtig öffnen. Unten geradeschneiden, damit der Schokohase gut stehen kann und ihn auf ein Kuchengitter stellen. Unter das Gitter einen Bogen Backpapier legen, um ein nachträgliches Reinigen der Arbeitsfläche zu verhindern!
Außerdem kann man die überschüssige Schokoladeglasur auch auf dem Backpapier erkalten lassen und in gleichmäßige Stücke schneiden oder beliebige Formen ausstechen - somit hat man auch für den nächsten Kuchen Dekoration vorrätig :-)

Den Hasen gleichmäßig mit Schokoladeglasur übergießen. Eventuell für die Augen weiße Schokokügelchen "aufkleben" und / oder mit Zuckerstreuseln dekorieren.







Kommentare

  1. Was für ein niedliches Kalorienbömbchen!
    Das sieht verlockend aus und ist bestimmt sehr lecker. Guten Appetit!

    AntwortenLöschen
  2. Das finde ich eine äußerst nette Idee Kuchen in Eiern zu backen, das merke ich mir für nächstes Jahr, für heuer geht sichs nicht mehr aus.
    lg

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine coole Eier-Idee!!!

    AntwortenLöschen
  4. Vielen lieben Dank! Freut mich, dass Euch die Kuchen-Eier so gefallen!

    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen